Doppelt faltbares Handy - TCL präsentiert Smartphone mit Z-Display

Warum einfach, wenn es auch doppelt geht? Der Hersteller TCL hat ein Falt-Smartphone vorgestellt, dessen Display sich zweifach zusammenklappen lässt.

von Sara Petzold,
28.10.2019 20:36 Uhr

Obwohl bereits einmal faltbare Smartphones mit Problemen zu kämpfen haben, arbeitet TCL an einem Modell mit zweifach faltbaren Display. (Quelle: Cnet.com) Obwohl bereits einmal faltbare Smartphones mit Problemen zu kämpfen haben, arbeitet TCL an einem Modell mit zweifach faltbaren Display. (Quelle: Cnet.com)

Der chinesische Konzern TCL lockt hierzulande vor allem mit billigen Fernsehern, verdingt sich mittlerweile aber auch als Hersteller von Smartphones.

Dabei bleibt TCL dem Anspruch treu, günstige Hardware im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment anzubieten - doch der neueste Streich der Chinesen geht in eine andere, deutlich ungewöhnlichere Richtung.

TCL präsentierte gegenüber Cnet einen ersten Prototypen eines eigenen faltbaren Smartphones. Gemessen daran, dass aktuell fast jeder Hersteller, der etwas auf sich hält, mit solchen Geräten um die Ecke kommt, scheint das auf den ersten Blick nichts Besonderes zu sein.

Falt-Smartphone mit Z-Display

Falt-Smartphones wie das hier gezeigte Galaxy Fold von Samsung liegen derzeit offenbar im Trend. Falt-Smartphones wie das hier gezeigte Galaxy Fold von Samsung liegen derzeit offenbar im Trend.

Doch TCL hebt sich mit einem kleinen Detail von der Konkurrenz ab: Das TCL-Falt-Smartphone lässt sich nämlich nicht nur einfach, sondern gleich doppelt falten.

Das Design des Geräts orientiert sich dabei an einer Zickzack-Form. Zwei Teile des Displays falten sich wie ein Buch, der dritte Teil hängt in entgegengesetzter Richtung an, sodass die gesamte Konstruktion beim Falten ein Z ergibt.

Das Falt-Smartphone besitzt dadurch einen inneren Display-Bereich aus zwei Teilen sowie einen äußeren Bereich bestehend aus dem dritten Teil des Displays.

Letzteres misst im vollständig ausgeklappten Zustand rund zehn Zoll und entspricht damit einem handelsüblichen Tablet. Bislang bekannte Spezifikationen beinhalten außerdem:

  • vier Kameras auf der Rückseite
  • eine Kamera auf der Vorderseite
  • USB-C-Ladeanschluss
  • irisierender Lack

Weil es sich bei TCLs Faltsmartphone um einen Prototyp handelt, funktioniert das Display momentan allerdings noch nicht. Außerdem gibt es derzeit noch keinerlei Informationen zum Namen des Geräts, zum Preis oder zum Release-Datum - falls das Gerät in Anbetracht der Probleme, die andere Hersteller mit faltbaren Geräten bislang hatten, überhaupt je erscheint.

Mehr zum Thema:


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen