Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Dragonshard im Test

Das erste Strategiespiel im Dungeon and Dragon-Universum bedient sich aus der Fantasy-Schatzkiste - und enttäuscht auf hohem Niveau.

11.11.2005 14:16 Uhr

Für DFür D

Wenn Menschen verwesen, ist das mit Maden, Faulgasen und austretenden Flüssigkeiten ein eher unappetitlicher Vorgang. Drachen dagegen modern recht stilvoll: Die zwei mächtigen Lindwurm-Leiber von Eberron und Khyber bilden die Ober- und Unterwelt des nach dem Land-Drachen benannten Fantasy-Reiches Eberron. Ein dritter toter Drache - Siberys - schwebt als Asteroidengürtel aus Kristallen um die Welt und versorgt sie per Meteoritenschauer mit magischen Energiesplittern, den so genannten Dragonshards. Dragonshard ist auch der Titel des Echtzeit-Strategiespiels von Liquid Entertainment, das zum ersten Mal im Genre auf die Dungeons & Dragons-Lizenz zurückgreift. Allerdings halten sich die Mannen um Entwickler-Veteran Ed Castillo (Command & Conquer, Battle Realms) nicht streng an das 3.5-Rollenspiel-Regelwerk der Welt Eberron, sondern benutzen lediglich den reichhaltigen Fundus an Monstern, Zaubern und Gegenständen. &D-Kenner ist der Betrachterfürst (Beholder) in den Gewölben ein alter Bekannter.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 36,1 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen