Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Dungeon Hero - Kerkerkämpfe mit und gegen Kobolde

Rollenspiel light

Was bisher geschah: Die (Vor-)Geschichte von Dungeon Hero wird in Cartoons erzählt.Was bisher geschah: Die (Vor-)Geschichte von Dungeon Hero wird in Cartoons erzählt.

Ohne Ausrüstung richtet der beste Held nichts gegen die Rotaugen- Kobolde aus. Die genaue Anzahl Ihrer Waffen steht jedoch noch nicht fest ? wohl aber, dass sich die Knüppel, Schwerter & Co stark voneinander unterscheiden werden. »Bei uns richten schwere Waffen auch schweren Schaden an«, meint Simon Bradbury. Dafür sorgt neben den rollenspieltypischen Faust-, Fern- und Magie- Attacken ein besonders schlagkräftiger Nahkampf-Modus: Wenn Sie im Kampf genug Wut aufbauen, leiten Sie diese in Spezialangriffe, mit denen Sie wie Bud Spencer unter den Gegnern aufräumen ? etwa mit einer Kopfnuss oder dem Wegstoßen eines Schergen.

Es gibt zwar eine ausgefeilte Story, die teils vor Erscheinen von Dungeon Hero Stück für Stück im Internet veröffentlicht werden soll, doch ansonsten treten Rollenspiel-Elemente etwas in den Hintergrund: »Bei uns müsst ihr nicht ständig die Gegenstände in eurem Inventar sortieren«, sagt Simon Bradbury. »Wer einen Erfahrungslevel gewinnt, sucht sich neue Fertigkeiten aus, die ihm bei seinem Abenteuer helfen.« Über die Waffen besiegter Rotaugen müssen Sie sich ebenfalls keine Gedanken machen ? die sind in den Augen der Entwickler einfach zu wertlos, um eingesteckt zu werden. »Sonst würden eure Feinde schließlich nicht tot auf dem Boden liegen«, lacht Bradbury.

Kraftvoll zuhauen

Dungeon Hero nutzt die Vision-Engine des deutschen Software-Entwicklers Trinigy.Dungeon Hero nutzt die Vision-Engine des deutschen Software-Entwicklers Trinigy.

Ein erster Blick auf den Fertigkeitsbaum ist überwältigend: Rund 300 Angriffsmöglichkeiten und Upgrades sind derzeit geplant. Schließlich soll es dem Wunsch der Entwickler nach ein Unterschied sein, ob Sie gegen zwei oder 20 Kobolde gleichzeitig kämpfen - mit dem Standardangriff haben Sie bei großen Gefechten keine Chance mehr. Im Kampf gegen einige Rotaugen- Eindringlinge bleibt dann auch kein Auge trocken: Blut spritzt, Gliedmaßen fliegen. »Das werdet ihr so drastisch in Deutschland wohl nicht zu sehen bekommen«, gibt Simon Bradbury zu. Andererseits muss auch unser Held einstecken. Dabei spielt es eine Rolle, mit welchen Waffen die Feinde auf ihn losgehen: Trifft ihn ein Hieb mit einer stachelbesetzten Lanze ins Gesicht, schrumpft seine Lebensenergie deutlich stärker als bei einem Streitkolbenschlag vor den Schildarm.

Etwas später im Spiel betritt unser Held eine Stadt, von der aus er im Kampf gegen die Rotaugen aufbricht und in die er immer wieder zurückkehrt. Sie können dadurch das weitere Vorgehen selbst planen, wenngleich eingeschränkt: »Dungeon Hero ist ein klar lineares Spiel, trotz der eigenständig agierenden Kobolde«, so Simon Bradbury. Zum Abschluss unseres Ausflugs in die Unterwelt sollte unser Held eigentlich einen Abstecher auf ein großes Schlachtfeld machen, auf dem sich die guten gegen die bösen Kobolde in Schützengräben verteidigen. Doch wie es mit frühen Alpha-Versionen oft so ist: Dungeon Hero stürzte mehrfach an genau diesem Punkt ab. Wir müssen ungeduldig auf den nächsten Besuch bei Simon Bradbury warten.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,2 MByte
Sprache: Deutsch

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen