Dying Light 2 - Spielwelt wird viermal so groß wie Teil 1 mit Addon The Following zusammen

Alle Parkour-Recken bekommen in Dying Light 2 noch mehr Platz, sich durch die Stadt zu bewegen. Die Karte ist im Vergleich zum Vorgänger enorm gewachsen.

von Martin Dietrich,
18.06.2018 12:35 Uhr

Dying Light 2 wird groß. Trotzdem sollen gerade Story-Entscheidungen im Fokus stehen.Dying Light 2 wird groß. Trotzdem sollen gerade Story-Entscheidungen im Fokus stehen.

Wie es sich für eine Fortsetzung gehört, soll in Dying Light 2 alles größer, besser und schöner werden. Dazu gehört auch die Spielwelt an sich. Die hat nämlich ordentlich zugelegt, viermal so groß ist die Welt im Vergleich zu Harran aus Dying Light 1 - selbst wenn man die Karte aus der Erweiterung The Following dazuzählt. Das bestätigte Entwickler Techland auf der E3 2018.

Trotz dieser gegenteiligen Diät soll Dying Light 2 keineswegs ein schaler, langweiliger Aufguss sein. Einige Gebiete sind von Infizierten überrannt und extrem gefährlich, andere Gegenden wurden dafür von den verschiedenen Fraktionen gesichert. Dadurch soll sich das Navigieren durch die Stadt abwechslungsreich und das Erkunden belohnend anfühlen.

Fraktionen stellen eine entscheidende, spielmechanische Neuerung in Dying Light 2 dar. Je nachdem, wen wir unterstützen, soll die Open World anders darauf reagieren und Auswirkungen direkt kommunizieren.

Dying Light 2 - Screenshots ansehen

Plus-Report: Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

Nachts gibt's den besten Loot

Auch der Tag/Nachtzyklus eröffnet neue taktische Möglichkeiten, versprechen die Entwickler. Wie in Teil eins haben am Tag die Menschen noch einigermaßen die Oberhand, doch sobald die Sonnenkraft nachlässt, schlurfen mächtige Moderzombies aus ihren Verstecken und erschweren das Weiterkommen.

Wenn die wandelnden Toten jedoch in der Nacht ihre Unterschlupfe verlassen, können die Spieler versuchen, einzudringen und mächtige Ressourcen und Rohstoffe mitgehen zu lassen. Denn gerade da, wo die mächtigsten Infizierten leben, wartet auch der beste Loot.

Wer mehr wissen will, kann unsere Vorschau zu Dying Light 2 besuchen. GameStar-Redakteur Dimi konnte noch mehr Details direkt von der E3 aufschnappen und verrät, welchen Anteil Story-Spezialist Chris Avellone am Actionspiel hat.

Dying Light 2 - Gameplay-Trailer zeigt die Konsequenzen unserer Entscheidungen 2:53 Dying Light 2 - Gameplay-Trailer zeigt die Konsequenzen unserer Entscheidungen


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen