Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Echtes Geld aus virtuellen Welten

Wann kommt der Aufschwung? In Online-Multiplayer-Spielen ist er schon da: Dort boomt die Wirtschaft, so mancher macht mittlerweile spielend ganz realen Reibach.

20.09.2005 14:39 Uhr

Report: Echtes Geld aus virtuellen WeltenReport: Echtes Geld aus virtuellen Welten

Richard Thurman ist ein glücklicher Mann. Er besitzt ein Eigenheim, ist schuldenfrei und hat für die Ausbildung seiner Kinder vorgesorgt. Vieles davon verdankt er Ultima Online, erschienen 1997 und damit der Klassiker unter den MMORPGs (Massively Multiplayer Online Roleplaying Games). Denn Thurman hat gutes Geld damit verdient, von ihm erspielte Helden und Gegenstände zu verkaufen. Damit wurde er zu einem der Vorreiter für einen Tauschmarkt, der mittlerweile wie selbstverständlich um jedes größere Online-Rollenspiel aufblüht - oft zum Ärger der Hersteller, denn die Geschäfte laufen in einer rechtlichen Grauzone.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 997,2 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen