Edge Chromium für Windows 10 - Neuer Microsoft-Browser startet in die offene Testphase

Die neue Version von Microsofts Edge-Browser, die auf Chromium basieren wird, hat einige interessante Features im Gepäck und startet jetzt unter Windows 10 in die offizielle Testphase.

von Sara Petzold,
11.04.2019 06:25 Uhr

Microsoft macht den Edge-Browser mit neuen Features fit für den Konkurrenzkampf gegen Firefox und Google.Microsoft macht den Edge-Browser mit neuen Features fit für den Konkurrenzkampf gegen Firefox und Google.

Update, 10.04.2019: Die offizielle Testphase für den neuen Edge-Browser auf Chromium-Basis hat begonnen. Wie ComputerBase berichtet, können interessierte Nutzer die Vorschauversion ab sofort für Windows 10 herunterladen.

Dafür müssen sie sich mit einem Microsoftkonto auf der Microsoft Edge Insider Webseite anmelden und der Sammlung telemetrischer Daten zustimmen.

Aktuell stehen zwei unterschiedliche Testvarianten zur Auswahl: Der sogenannte Entwickler-Channel bietet wöchentliche Updates der Testversion, wohingegen der Canary-Channel tägliche Updates zur Verfügung stellt, aber eventuell instabiler läuft als die Entwickler-Channel-Version.

Eine dritte Testvariante soll laut Aussage von Microsoft bald folgen. Der sogenannte Beta-Channel erhält alle sechs Wochen ein Update und bietet die stabilste Version des Edge Browsers.

Außerdem wollen die Entwickler zusätzlich Vorschauversionen für Windows 7, Windows 8.1 und macOS veröffentlichen.

Netflix in 4K am PC - nur mit Edge

Originalmeldung: Bislang hatte der Edge-Browser als Nachfolger des Internet Explorers den Status eines ungeliebten Stiefkindes inne, das gegen andere Browser wie Chrome und Firefox nie wirklich eine reelle Chance bekam.

Der Versuch Microsofts, Nutzern das Programm mehr oder weniger unterzuschieben, löste eine dermaßen große Welle der Empörung aus, dass Microsoft zurückrudern musste.

Doch die Entwickler haben den Edge nicht aufgegeben - und schrauben seit einer Weile an einer neuen Version des Browsers, die auf Chromium basieren soll.

Der entscheidende Vorteil: Microsofts Chromium-basierter Edge wird einige Features besitzen, auf die Nutzer von Firefox, Chrome und Opera (noch) verzichten müssen.

Support für WideVine- als auch PlayReady-DRM

Denn wie Bleepingcomputer berichtet, wird Edge als erster Chromium-basierter Browser sowohl WideVine- als auch PlayReady-DRM unterstützen. Deshalb kann er Videos auf Netflix sowohl in 1080p HD- als auch 4K-UHD-Auflösung abspielen.

Damit ist der Chromium-Edge der einzige Browser, der, die entsprechende Hardware vorausgesetzt, Videos in 4K-Auflösung wiedergeben kann - ein möglicherweise entscheidender Vorteil im Konkurrenzkampf mit Firefox und Chrome.

Erste Tests sind für Microsoft offenbar erfolgreich verlaufen: Reddit-Nutzer, die den neuen Edge bereits ausprobieren konnten, berichten von einer lagfreien 4K-Erfahrung.

Im Rahmen des Microsoft Insider Programms sollte der Browser bald für eine breitere Öffentlichkeit als Vorschau-Version verfügbar sein. Einen genauen Termin für den Release der Preview gibt es aber noch nicht.

Browser

maximale Auflösung

Google Chrome

720p (Windows, macOS, Linux)
1080p (Chrome OS)

Internet Explorer

1080p

Microsoft Edge

4K

Mozilla Firefox

720p

Opera

720p

Safari

1080p


Kommentare(148)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen