Eine von Eve Onlines größten Schlachten sah kein einziger Spieler

Das Universum von Eve Online beweist, wie lebendig es ist. Denn selbst wenn niemand hinsieht, passieren gigantische Schlachten zwischen den NPC-Fraktionen.

von Mathias Dietrich,
02.07.2019 10:30 Uhr

Für große Raumschlachten braucht es in Eve Online nicht einmal Spieler.Für große Raumschlachten braucht es in Eve Online nicht einmal Spieler.

Eve Online steht neben den Geschichten der Spieler vor allem für eins: Gigantische Schlachten. Lange Zeit gab es die nur zwischen Spielern und Spielern. Seit neuesten finden sie zwischen Spielern und NPCs statt. Dieses Ereignis kommt nicht von ungefähr. CCP arbeitete seit Jahren mit besserer KI-Technologie daraufhin. Und in diesen Jahren passierte aufgrund der Verbesserungen auch etwas unerwartetes: Eine riesige Auseinandersetzung, an denen ausschließlich KI-Schiffe beteiligt waren. Die entging nicht nur sämtlichen Spielern, sondern gar den Entwicklern selbst.

Die Geschichte über diese Schlacht erzählte der Creative Director des MMORPGS im Gespräch mit der Webseite MassivelyOP. Nur dank einer Reihe von seit 2016 eingeführten Änderungen an der künstlichen Intelligenz der computergesteuerten Gegner im Weltraumspiel konnte diese stattfinden.

CCP selbst erfuhr von der Auseinandersetzung nur, als sie ihre eigenen Logs durchgingen und untersuchten, wie viele Schiffe die Drifter-Fraktion abschießen konnten. Dabei fiel dem Development Manager CCP Paradox auf, dass die NPC-Fraktion eine ungewöhnlich hohe Anzahl an computergesteuerten Kämpfern in einem entlegenen Sternensystem zerstört hatte.

Die Grundlage für die NPC-Schlacht

Bereits vor über drei Jahren setzte sich der Entwickler CCP das Ziel, KI-Gegner zu erschaffen, die sich wie Menschen verhalten. Darunter versteht das Team, dass auch NPCs sich in Asteroidengürtel begeben um Ressourcen abzubauen und ihre Flotten ähnlich aufbauen und organisieren wie das auch die Corporation genannten Gilden von Eve Online tun.

Einen großen Schritt in diese Richtung erreichte man mit der am 15. November 2016 veröffentlichten Erweiterung Ascension. Computergesteuerte Schiffe bilden hier Flotten, die denen der Kapselpiloten (Eve Onlines Spielern) nachgebildet sind und absolvieren damit Operation wie Erzabbau im Weltall. Greift ihr sie an, dann reagieren sie wie menschliche Spieler und rufen Verstärkung. Und auch die Kampfschiffe sowie deren Ausrüstung orientieren sich an denen, mit denen sich sonst menschliche Gegner Laser um die Ohren feuern.

Eve Online - Mondzerstörung im Trailer zum »Lifeblood«-Addon 0:42 Eve Online - Mondzerstörung im Trailer zum »Lifeblood«-Addon

Im Laufe der Zeit - genauer gesagt am 24. Oktober 2017 mit der Erweiterung Lifeblood - lernten die elektronischen Kameraden zudem eigenständig Basen im Universum zu errichten. Dazu erhielten die gefährlichen Schiffe der Drifter-Fraktion auch die Möglichkeit das Universum zu patroullieren und euch über verschiedene Sternensysteme hinweg zu verfolgen.

Etwas unerwartet hingegen war das Ergebnis, als sich die einzelnen NPC-Fraktionen gegenseitig in der Spielwelt Neu Eden über den Weg liefen. Denn die sind sich nicht alle freundlich gesonnen, sondern haben ihre eigenen Feinde und Verbündeten.

Wenn die KI alleine spielt

Auslöser für die Schlacht war eine kleine Gruppe von Bergbauschiffen der Amarr, die in einem ausgestorbenen Sternensystem im Niemandsland Asteroiden abbauen wollte. Während diese ungestört Ressourcen sammelten, spawnte eine Bergbaugruppe der Blood Raider zusammen mit einer Raumstation im selben Asteroidengürtel und die Situation eskalierte.

Denn beide Fraktionen waren miteinander verfeindet und griffen sich gegenseitig an. Bei einem Angriff reagieren Minenschiffe wiederum mit einem Ruf nach Verstärkung, wodurch auf beiden Seiten eine Kampfflotte zur Unterstützung herbeieilte. Schließlich verirrte sich noch ein Schlachtschiff der Drifter in das System und griff beide Parteien an.

Die Drifter gewannen den Konflikt schließlich mit ihrer technologischen Überlegenheit und räumten den Asteroidengürtel leer. Eigentlicher Gewinner dürfte aber Eve Online selbst sein, das mit dieser Aktion zeigt, wie lebendig ein Universum wirken kann, wenn man der KI nicht verbietet miteinander zu interagieren.

Plus-Report: Faszination Eve Online - Teil 1: Galaxie der Geschichten

EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan 3:07 EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen