Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Elder Scrolls 4: Oblivion

Kaiser auf der Flucht

Dieser dreiäugige Troll überrascht uns in den Elfenruinen von Veyond - Pech für ihn. Dieser dreiäugige Troll überrascht uns in den Elfenruinen von Veyond - Pech für ihn.

»Wie der Zufall so will«, grinst Todd, »flieht der Imperator, von einem Attentäter verfolgt, durch einen Geheimgang in eurer Zelle.« Durch wilde Verwicklungen entkommen auch Sie, lernen dabei das Kämpfen sowie sonstige Interface-Aktionen und bekommen schließlich vom Imperator die Aufgabe, die Person zu finden, die die Portale zur höllischen Unterwelt von Oblivion verschließen kann. Einige der Pforten sind nämlich bereits geöffnet und spucken allerlei miese Kreaturen aus, die Bevölkerung Tamriels lebt in Furcht. Und wo Sie schon auf der Suche sind: Ein imperialer Thronfolger wäre auch nett. Erst am Ende dieser ersten, etwa 30 Minuten langen Passage begegnet Ihnen ein computergesteuerter Berater, der eine Charakterklasse wie Mönch oder Attentäter vorschlägt - abhängig davon, wie Sie sich bis dahin verhalten haben. Mit dieser ungewöhnlichen »erst spielen, dann wählen«-Strategie reagieren die Designer auf Spieler-Kritik: Vorbei ist das langwierige Charaktererstellen voriger Elder Scrolls-Titel mit nervigen Neuanfängen nach Fehlentscheidungen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 2,7 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.