Erste Details zum neuen 3D-Chip von ATI

von GameStar Redaktion,
09.03.2000 09:46 Uhr

ATI lüftet erste Details zum Nachfolger des Rage 128 Pro. Der derzeit noch Rage 6c genannte Chip soll in etwa so leistungsfähig wie Nvidias nächste Geforce-Generation werden, entsprechende Karten aber deutlich günstiger zu haben sein. Der Rage 6c erhält eine erweiterte T&L-Engine, die zusätzlich Clipping in Hardware unterstützt und folgerichtig TCL-Engine genannt wird. Weitere Highlights: Unterstützung aller derzeit üblichen Bump- und Environment-Mapping-Methoden, hardwareunterstützte Keyframe Interpolation (ermöglicht Morphing und damit Animationen ohne Performanceverlust), insgesamt sechs Textureinheiten (aufgeteilt auf zwei Pipelines), optimierte Maxx-Tauglichkeit. Über Chip- und Speichertakt gab ATI bislang genausowenig bekannt wie über das genaue Hardware-Design. Erste Samples sollen Ende April verfügbar sein, fertige Karten - die definitiv nicht mehr Rage heißen werden - ab Juli an den Handel ausgeliefert werden. (mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen