Erstes Gameplay aus C&C Remastered zeigt den Sprung von 320x200 auf 4K

Fast ein Jahr nach der Ankündigung veröffentlicht EA jetzt erstes Gameplay zum Command & Conquer: Remaster und zeigt den Unterschied zum Original.

von Fabiano Uslenghi,
24.10.2019 11:50 Uhr

Erstes Gameplay aus Command & Conquer: Remastered zeigt den Unterschied zum Original 0:28 Erstes Gameplay aus Command & Conquer: Remastered zeigt den Unterschied zum Original

Im November versetzte EA alte Echtzeitstrategie-Hasen in Verzückung, als sie das Remaster für Command & Conquer und C&C: Red Alert ankündigten. Nun sind 344 Tage ins Land gezogen und der Publisher offenbart erste Gameplay-Szenen aus der Neuauflage.

In dem 28-sekündigen Teaser sehen wir wohlbekannte Spielszenen in der Optik des Originals, die dann aber fließend in das Remaster übergehen und uns all die neuen Assets für Gebäude, Panzer und Einheiten aufzeigen.

Einige der Assets waren bereits zuvor veröffentlicht worden und gaben einen ersten Vorgeschmack. Jetzt das ganze in Bewegung zu sehen ist allerdings noch einmal eine etwas andere Geschichte. Die Entwickler liefern mit dem Gameplay nicht nur einen ersten Eindruck der neuen Modelle, sondern beantworten auch eine der brennendsten Fragen aus der Community:

Wird C&C: Remaster 3D oder 2D?

Wie ihr im Gameplay gut sehen könnt, haben sich die Entwickler des Studios Petroglyph gegen einen kompletten Umstieg auf eine 3D-Ansicht entschieden. So werden Animationen und die Assets zwar vollständig neu gemacht, es bleibt aber bei der altbekannten 2D-Perspektive des Originals. Neu ist jedoch der Zoom, mit dem ihr näher an das Geschehen ranrücken könnt.

In einem Blogbeitrag zu dem Teaser meldet sich Jim Vesella von EA zu Wort und erklärt ein wenig die Hintergründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben:

"Unser Plan ist ein Remaster (kein Remake) der klassischen Spiele. Deshalb war unsere kreative Richtlinie immer dem Gefühl der Originale treu zu bleiben, und wir versuchen stets dieses Ziel zu erreichen. Als wir den Sourcecode von C&C Tiberian Dawn und C&C Red Alert wiederfanden, öffnete sich uns ein ein Weg, um das Kern-Gameplay, das Feeling und den prägnanten Look der ursprünglichen Titel zu erreichen. Wir hatten das Gefühl, der 2D-Style sei der beste Weg, um all diese Elemente zu vereinen und die Authentizität zu erreichen, nach der wir streben. "

Die 2D-Perspektive hilft außerdem bei einem optischen Feature, das einige vielleicht schon aus anderen Neuauflagen wie der Special Edition von Monkey Island kennen. Ihr könnt beim Spielen ohne viel Aufwand zwischen dem HD-Look mit einer Auflösung von bis zu 4K und der traditionellen Optik mit 320 x 200 Pixeln hin- und herschalten.

Auf der offiziellen Website gibt es zusätzlich zu dem neuen Teaser noch zwei interaktive Bilder, bei denen ihr bereits fließend zwischen beiden Ansichten wechseln könnt.

Command and Conquer Remastered - Video: Warum werden die HD-Neuauflagen so schwierig? 15:57 Command and Conquer Remastered - Video: Warum werden die HD-Neuauflagen so schwierig?


Kommentare(120)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen