Eve Online bekam zwei Monate Chaos, weil es laut Entwickler zu öde war

Am 15. September bekam Eve Online nach einem langen Blackout seinen Chat zurück. Der Entwickler sah das Event als Erfolg, die Spieler anscheinend weniger.

von Mathias Dietrich,
20.09.2019 11:05 Uhr

Vorerst kehrt Eve Online zu seinen normalen Intrigen und Massenschlachten zurück. Doch CCP hat bereits neue Pläne.Vorerst kehrt Eve Online zu seinen normalen Intrigen und Massenschlachten zurück. Doch CCP hat bereits neue Pläne.

Vor einigen Monaten begann sich in Eve Online einiges zu regen: Unerwartete Alien-Invasionen griffen die Basen der Spieler an und kurz darauf deaktivierte Entwickler CCP einfach mal den Ingame-Chat für ein paar Monate. Das brachte frischen Wind ins Spiel, ging einigen Spielern auf Dauer aber auf die Nerven. Den Chat bekommen die Spieler jetzt erst einmal wieder, doch was steckt hinter den ganzen Ereignissen?

Die Ära des Chaos: Den Grund nannte Geschäftsführer Hilmar Veigar Pétursson gegenüber der PCGamer auf dem Eve Fanfest in Finnland. Was aktuell in Eve Online passiert, nennt der CEO »Die Chaos-Ära«. Nach 16 Jahren, so gibt er an, ist das Weltraumspiel einfach »etwas langweilig« geworden. Deswegen versucht er es mit solchen ausgefallenen Aktionen interessanter zu gestalten.

Der Chat ist zurück, doch mehr Chaos kommt: Vorerst haben die Spieler wieder Ruhe und seit dem 16. September können sich die Spieler wieder normal über den Ingame-Chat austauschen. Doch CCP ist mit seinen Experimenten noch nicht fertig: In Zukunft könnten weitere kommen.

In Eve Online greifen die Drifter an und der Chat wird lahmgelegt 2:50 In Eve Online greifen die Drifter an und der Chat wird lahmgelegt

Ein Erfolg für CCP

Eine klare Meinung der Community zu dem Event lässt sich zumindest auf Reddit nicht erkennen. Ein Teil fand die Änderungen schlecht und fühlte sich durch sie gestört, andere hingegen begrüßten das Chaos und den frischen Wind im MMO. CCP hingegen gibt im Blogpost deutlich an, dass sie durch die Aktion sehr viel über das Verhalten der Spieler lernen konnten und sieht sie als Erfolg an.

Die geringsten Spielerzahlen seit 2006: Zum Ende des Blackouts hin fielen die Spielerzahlen von Eve Online rapide ab. Nur um die 25.000 Spieler haben sich noch eingeloggt. So wenig, wie seit 2006 nicht mehr. Zu Beginn des Events konnte man zumindest noch etwas mehr als 30.000 täglich aktive Nutzer verzeichnen. Ein Hinweis darauf, dass nicht wenige Spieler alles andere als zufrieden mit dem Blackout waren.

CCP zufolge änderte sich die Spielweise vieler Nutzer. Gerade bei jenen, die man der Bot-Nutzung verdächtigte, soll es sehr große Auswirkungen gehabt haben. Das neu gewonnene Wissen will man nun verwenden, um die Entwicklungsrichtung für die Zukunft von Eve Online zu bestimmen. Hinweise darauf, wie diese Zukunft aussehen wird, nennt das Team jedoch noch nicht.

Faszination Eve Online - Teil 1: Galaxie der Geschichten (Plus)

EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan 3:07 EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen