Adventskalender 2019

Fallout 3 Numbers Station: Geheime Botschaften sagen die Zukunft voraus

Eine Zombieradiostation. Eine nie gelüftete Wendung im Spiel? Wir haben nach den geheimen Radiobotschaften in Fallout 3 gesucht. Lassen sie sich finden?

von Alexander Krützfeldt,
12.11.2019 08:00 Uhr

  • In Fallout 3 machen unheimliche Radiobotschaften die Runde: Aus »Galaxy News Radio« wird Fan-Theorien zufolge eines sogenannte »Ntumbers Station«.
  • Unter anderem sollen die Nachrichten aus dem Jenseits das Bohrunglück auf der Ölplattform »Deep Water Horizon« vorhersagen - und sogar den Weltuntergang.
  • Was ist dran an den düsteren Zukunftsvorhersagen in Fallout 3? Unser Autor begibt sich auf gruselige Spurensuche im Umfeld moderner Videospiel-Mythen.

Gibt's in Fallout 3 eine geheime Radiostation, auf deren Funkwelle Moderator Three Dog mysteriöse Zahlenfolgen ins Ödland aussendet? Und sagen die kryptischen Botschaften tatsächlich die Zukunft voraus? Gibt's in Fallout 3 eine geheime Radiostation, auf deren Funkwelle Moderator Three Dog mysteriöse Zahlenfolgen ins Ödland aussendet? Und sagen die kryptischen Botschaften tatsächlich die Zukunft voraus?

Einige Dinge werden mir bei Fallout 3 immer in Erinnerung bleiben: Brauntöne, Gestrüpp, spitze Metallteile - und »I Don't Want To Set The World On Fire« von den Ink Spots natürlich.

Dieses Lied läuft auf »Galaxy News Radio«, einem Radiosender, der in Fallout 3 von einem melancholischen Mitvierziger betrieben wird, der als Teil einer herumreisenden Theatergruppe aufgewachsen ist und Radiohits aus dem guten, alten Amerika spielt. Während er versucht, die alltägliche Propaganda zu entkräften. Also das, was man heute einen Verschwörungstheoretiker mit eigenem Podcast nennen würde. Sein Name: Three Dog.

Radio aus der Hölle

Three Dog lebt im oberen Stock der GNR-Plaza, woraus er auch sendet, das Untergeschoss wird von Söldnern hinter Sandsäcken bewacht. Sollten wir Three Dog erschießen - was vorkommen kann, ob aus Versehen oder aus höflichem Vorsatz heraus, egal - übernimmt Margaret, seine technischen Assistentin, die auf den Job kaum Bock hat, nicht unseren Fortschritt kommentiert und auch nicht angetroffen werden kann, weswegen - höflicher Vorsatz - wir sie nicht erschießen können. Soweit kein Geheimnis.

Was viele aber nicht wissen: Wenn wir in den vorherigen Quests, wo wir das Signal der Radiostation boosten sollen, nichts boosten, und wenn wir die Forschungssation Raven Rock zerstören, soll sich Galaxy News Radio in einen Zombiesender verwandeln. Und was wären wir für Journalisten, wenn wir das nicht ausprobieren würden.

Also wenn wir Three Dog mit höflichem Vorsatz erschießen, wenn er nach hinten fällt wie ein Sack, wenn er sich nicht wehrt, und wenn da steht: »Three Dogs Torso crippled«, die vorherigen Quests sind nach Plan erledigt, kommt im Radiomenü plötzlich »Signal lost«.

Kleiner Einschub: Ich habe in meinem Leben 34 Leichen gesehen, mir Tische geteilt mit Serienvergewaltigern und Mördern, aber eine Sache macht mir wirklich Angst, dass sich, abends, wenn ich meine Kinder im Bett sind und sie niedlich durch das Babyfon gnarzen, eine uralte Stimme daruntermischt und in die Dunkelheit flüstert. Einschub vorbei. So zur Info.

Die Plaza vor dem Sendegebäude von Galaxy News Radio. Gesichert durch die Bruderschaft - manchmal wird man auch einfach eingeschlossen. Die Plaza vor dem Sendegebäude von Galaxy News Radio. Gesichert durch die Bruderschaft - manchmal wird man auch einfach eingeschlossen.

Der Ton verändert sich

Wir sollen uns also auf einen höheren Punkt in der Umgebung stellen, weil wir das Signal ja nicht geboostet haben, und tatsächlich - plötzlich: »Signal found«. Und dann meldet sich Three Dog, nicht Margaret.

Nettes Gimmick. Jetzt spricht er schon tot aus dem Jenseits, denke ich und will die Geschichte abbrechen, als mir eine Kleinigkeit auffällt, dass etwas nicht stimmt: Three Dog spricht … irgendwie anders?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen