Fallout 76 Maximallevel - Ab Level 50 ist Schluss mit SPECIAL-Points, man kann aber weiter aufsteigen

Was passiert mit den Perks, wenn ihr Level 50 erreicht? Wir erklären das Level Cap in Bethesdas Multiplayer-Rollenspiel Fallout 76.

von Christian Just,
14.11.2018 14:25 Uhr

Fallout 76 ist gestartet. Hier lest ihr alles, was ihr zum Level Cap ab Stufe 50 wissen müsst.Fallout 76 ist gestartet. Hier lest ihr alles, was ihr zum Level Cap ab Stufe 50 wissen müsst.

In Fallout 76 levelt ihr eure Spielfigur ähnlich wie in früheren Fallout-Titeln auf, um den Gefahren des (diesmal gar nicht so öden) Ödlands mit der Zeit immer stärker zu begegnen. Um neue Spieler nicht allzu sehr zu frustrieren, haben diese Stärken aber Grenzen - eine »Soft Level Cap« sorgt dafür, dass ihr ab Level 50 keine weiteren Punkte in das S.P.E.C.I.A.L.-System mehr investieren könnt.

Somit stehen euch pro Spielfigur nur 50 Punkte für die Fallout-Attribute Stärke, Wahrnehmung, Ausdauer, Charisma, Intelligenz, Beweglichkeit und Glück zur Verfügung. Jede dieser Kategorien hat zudem einen eigene Levelbeschränkung, die bei maximal 15 Punkten liegt. Somit könnt ihr keinen extrem starken Charakter, keinen Charismabolzen und kein Glücksschweinchen heranleveln.

Ab Level 50 levelt ihr nur die Perk-Karten

Allerdings könnt ihr euch auch jenseits der Level Cap 50 weiterhin verbessern. Hier kommen die neuen Perk-Karten ins Spiel. Für jeden Levelaufstieg erhaltet ihr einen Perk-Kartenpunkt, womit ihr neue Karten freischaltet, die besondere Fähigkeiten - basierend auf den sieben Attributen - gewähren. Gefällt euch eine der Perk-Karten in Fallout 76 besonders gut, oder entspricht sie am besten eurem bevorzugten Spielstil, könnt ihr viele davon alternativ mit jedem Levelaufstieg ein Stück weiter verbessern.

Perk-Karten in Fallout 76: Auch nach der Soft Level Cap verbessert ihr euren Charakter weiter.Perk-Karten in Fallout 76: Auch nach der Soft Level Cap verbessert ihr euren Charakter weiter.

Diese Möglichkeit bleibt euch auch nach der Level Cap 50 erhalten. Ein Beispiel: Wenn ihr in Fallout 76 gerne mit bloßen Fäusten kämpft, ist die Perk Card Iron Fist euer Freund. Sie gewährt auf Level eins 20 Prozent Extra-Schaden auf Faustattacken und eine fünfprozentige Chance, den Gegner ins Wanken zu bringen. Iron Fist verfügt über fünf Sterne, kann also bis maximal Stufe fünf Kartenlevel verbessert werden.

Somit könnt ihr auch jenseits der Level Cap 50 mit jedem Stufenaufstieg einen weiteren Punkt in Iron Fist investieren, bis ihr die Perk-Karte auf Level fünf habt und satten doppelten Faustschaden mit 25 Prozent Chance auf Taumeln austeilt. Allerdings: Nicht alle Karten lassen sich bis Level fünf hochleveln, trotzdem gibt es wohl auch jenseits des »Soft Level Caps« in Fallout 76 genug zu tun.

So spielt sich Fallout 76 - Preview: Schreck lass nach! (Plus)

Fallout 76: Alle Infos zum Spiel und unserem Test

Erstes Fazit-Video: Wie gut ist Fallout 76?
Test-Tagebuch, Teil 1: PC-Technik und Steuerung auf dem Prüfstand
Test-Tagebuch, Teil 2: Story und RPG-Mechaniken
Test-Tagebuch, Teil 3: Multiplayer und Koop
Test-Tagebuch, Teil 4: Survival
Fallout 76 - Unser finales Testfazit samt Wertung

Unsere Einsteiger-Tipps, damit der Spielstart mehr Spaß macht
Guide zu Skills und den besten Charakter-Builds
So spielt ihr auf dem PC mit Freunden
So packt ihr euer Camp ein, nachdem es platziert wurde
Sichtfeld und Tiefenunschärfe per ini-Datei anpassen
Was braucht es für 63 fps - Systemanforderungen und Benchmarks

Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist 9:17 Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen