Fallout 76 - Zukunftspläne nach Release: Fraktions-PvP, neue Vaults und besseres Bau-Menü

Kurz vor Release teasert Bethesda neue Inhalte nach dem Erscheinen von Fallout 76 an. Updates sollen C.A.M.P. verbessern, neue Quests, Events und Vaults bringen und PvP-Fraktionen einführen.

von Stefan Köhler,
12.11.2018 19:31 Uhr

Fallout 76 wird nach Release weiterentwickelt und verbessert.Fallout 76 wird nach Release weiterentwickelt und verbessert.

Lang dauert es nicht mehr: In dieser Novemberwoche erscheint Fallout 76 offiziell für PC, Xbox One und PS4. Zur Einstimmung hat Bethesda ein kleines Dankesschreiben veröffentlicht, dass neben Grüßen an Partner und Fans auch ein paar Details zu kommenden Inhalten beinhaltet.

Denn dass die Multiplayer-Auskopplung der Fallout-Reihe dem GaaS-Trend (Games as a Service) folgt und Stück für Stück erweitert und verbessert wird, sollte niemanden verwundern. Konkret werden folgende Inhalte angeteasert:

  • Verbesserungen am C.A.M.P., dem Bau-Menü
  • Neue Quests und Events
  • Weitere Vaults werden geöffnet
  • Neuverteilung von Charakter-Skills
  • Fraktionsbasiertes PvP-System

Unter dieser Feature-Liste, die natürlich nur einen Teaser darstellt, sollte für jeden Spielertypen etwas dabei sein. Eine konkrete Roadmap für kommende Inhalte hat Bethesda aber noch nicht veröffentlicht.

Plus-Inhalt: West Virginias Mythen und Monster - Die besten Locations

Fallout 76 - Preview-Screenshots ansehen

Geplante Features auf Basis der Beta

Zur Veröffentlichung wird es mit dem riesigen Day-One-Patch bereits einige Spielverbesserungen geben. Auf Basis des Beta-Feedbacks werden folgende Features direkt zum Launch, oder kurz danach nachgereicht:

  • Ultra-Wide Support: Nach Launch des Spiels will man Ultra-Wide-Auflösungen unterstützen.
  • Größere Kiste: Die Gewichtskapazität von 400 will der Entwickler in Zukunft erhöhen.
  • Push-to-Talk [UPDATED]: Voice Chat ist standardmäßig aktiviert, um das Gefühl einer lebendigen Welt zu erschaffen. Ein push-to-Talk-Feature könnte noch kommen.
  • FOV Slider: Einen FoV-Slider wird es nicht geben
  • Diverse Exploits: Die bisher gemeldeten Exploits will der Entwickler noch beheben.
  • Probleme mit dem Social-Menü: Viele der Probleme mit dem Social-Menü sollen bereits behoben sein.
  • Hunger wird nicht gestillt: Einige Spieler berichteten, dass sich die Hungerleiste nicht wieder auffüllt. Das Problem soll behoben sein.
  • Laute Schüsse/Geräusche: Einige Spieler berichteten, dass sie in der Gegend von Appalachia plötzlich laute Schüsse oder Geräusche hörten. Das Problem will man beheben.

Und nicht nur diese Features kommen, der Day-One-Patch verbessert das Spiel grundlegend. Das kostet leider auch Bandbreite: 52 Gigabyte müssen heruntergeladen werden. Das ist mehr als der Festplattenspeicher, den Fallout 76 nach der Installation am Ende benötigt.

Fallout 76: Welche Kritik gab es an der Beta?

Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist 9:17 Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist


Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen