Fanserver bringt Everquest in seiner Originalversion von 1999 zurück

Unter dem Namen Project 1999 Green starten einige Everquest-Fans einen Vanilla-Server zum MMORPG-Klassiker. Sogar die Updates erscheinen originalgetreu.

von Robin Rüther,
24.10.2019 11:55 Uhr

Bald könnt ihr Everquest wie vor 20 Jahren spielen. Bald könnt ihr Everquest wie vor 20 Jahren spielen.

Es ist eine originalgetreue Zeitreise in die Vergangenheit: Schon morgen, am 25. Oktober, startet mit Project 1999 Green ein PvE-Fan-Server, der den ersten Release von Everquest simuliert. Auf dem spielt ihr Everquest in der Version, in der es 1999 erstmals erschien.

Das ist aber noch nicht alles: Um die Nostalgiereise perfekt zu machen, halten sich die Fans auch an den genauen Update-Verlauf von früher. So wird das erste Update Plane of Fear im Januar erscheinen, Plane of Hate im April, und so weiter. Neben kleineren Patches sieht der - noch nicht vollständige - Update-Verlauf folgendermaßen aus:

  • January 2020: Plane of Fear
  • April 2020: Plane of Hate
  • May 2020: Temple of Solusek Ro opens / Legacy items cease to drop
  • August 2020: Plane of Sky
  • November 2020: Ruins of Kunark
  • April 2021: Epics
  • July 2021: Scars of Velious

An Project 1999 Green haben die Verwantwortlichen zehn Jahre lang gearbeitet und dafür sogar den Segen der Everquest-Entwickler bekommen. Sorgen, dass das Projekt wegen fehlender Rechte eingestellt werden könnte, müsst ihr euch darum nicht machen.

Wie geht es weiter?

In einem Blog-Eintrag erklärt Project Manager nilbog, wie sich Project 1999 Green in Zukunft entwickeln wird und beantwortet dabei auch die wichtigsten Fragen. So erklärt er, dass der Green-Server irgendwann in den Blue-Server übergehen werde, dem aktuellen Beta-Server und Vorläufer von Green. Anschließend starte Green neu. Das passiere aber frühestens sechs Monate nach Veröffentlichung des letzten Patches, also nicht vor Januar 2023.

Einige Fans des Projekts sorgen sich, dass ein einziger Server nicht für alle Spieler ausreichen könnte. Allerdings erklärt nilbog, dass momentan nicht mehr als ein Server geplant sei. Es sei nicht leicht für ein Projekt dieser Größe, an einen weiteren Server zu kommen, der tausende Spieler gleichzeitig aufnimmt.

Bei den Erschaffern von Project 1999 handelt es sich um eine Gruppe aus Freiwilligen, die nicht für ihre Arbeit bezahlt werden. Um dennoch für die Zukunft und den Kampf gegen ihre alternde Hardware gewappnet zu sein, sammeln die Projektverantwortlichen Spenden.

Mehr Infos findet ihr auf der Website zu Project 1999. Unter diesem Satz könnt ihr den Trailer zum Everquest-Projekt anschauen.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen