FIFA 20 Ultimate Team erhält eine Art Season Pass wie Fortnite, aber kostenlos

In FIFA 20 starten auch im Ultimate-Team-Modus Saisons, wie wir sie aus Battle-Royale-Spielen wie Fortnite kennen. Natürlich inklusive jeder Menge Herausforderungen und Belohnungen, damit die Spieler möglichst lange am Ball bleiben.

von Michael Herold,
01.08.2019 12:05 Uhr

Der Ultimate-Team-Modus von FIFA 20 schaut sich Ticks bei Fortnite und Co. ab.Der Ultimate-Team-Modus von FIFA 20 schaut sich Ticks bei Fortnite und Co. ab.

Einen Battle-Royale-Modus wird es in FIFA 20 zwar nicht geben, aber die Entwickler von EA Sports haben dennoch von Spielen wie Fortnite, Apex Legends oder PUBG gelernt. Im großen Sammelkartenmodus Ultimate Team schließen wir künftig in einzelnen Season jede Menge Objectives ab, um Belohnungen freizuschalten. EA hat es also quasi geschafft, in FIFA 20 einen Battle Pass einzuführen.

Was genau sind die Season Objectives? Schon in früheren FIFA-Ausgaben gab es täglich und wöchentlich wechselnde Herausforderungen (zum Beispiel gewinne 5 Online-Matches ohne Gegentor). In FIFA 20 werden diese Objectives allerdings noch viel größer ausfallen, denn neben Daily- und Weekly-Aufgaben können wir auch langfristige Saison-Objectives abschließen.

Für jede erfüllte Aufgabe erhalten wir Erfahrungspunkte und mit diesen XP steigen wir insgesamt 30 Level auf (genau wie in PUBG & Fortnite, nur dass man dort pro Saison bis zu Stufe 100 aufsteigt). Für jedes Level-Up bekommen wir Belohnungen wie Karten-Pakete und wer es bis zum Ende schafft, verdient sich auf Stufe 30 von Season 1 gleich mal eine wertvolle Ones-to-Watch-Karte von Real-Madrid-Neuzugang Luka Jovic.

Wer in der ersten Saison von FIFA 20 auf Stufe 30 kommt, erhält die OTW-Karte von Luka Jovic. Wer in der ersten Saison von FIFA 20 auf Stufe 30 kommt, erhält die OTW-Karte von Luka Jovic.

Die erste Seaon von FIFA 20 startet am 19. September, also acht Tage vor dem eigentlichen Release, wenn die ersten Spieler via EA Access Trial Zugriff auf Ultimate Team erhalten. Die Season läuft dann voraussichtlich sechs Wochen bis Ende Oktober und danach beginnt die nächste Runde.

Saison-übergreifend bietet FIFA außerdem noch sogenannte Foundation Objectives für Einsteiger (als Art Tutorial zum Ultimate-Team-Modus) und Milestone-Objectives an. Letztere dürften mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate an Spielzeit benötigen, bis wir sie abschließen.

Noch mehr Neuerungen für FUT 20: Alle Infos zu neuen Fun-Modi und den Power-Ups von Ultimate Team

Wieso veranstaltet EA Saisons in FIFA 20?

Der große Unterschied zu den Season Passes aus den Battle-Royale-Shootern ist, dass man in FIFA nichts dafür bezahlen muss, um an Saison-Belohnungen zu kassieren - zumindest hat EA Sports bislang nichts dergleichen angekündigt. In Fortnite kostet ein Battle Pass für eine zehnwöchige Season beispielsweise knapp 10 Euro, wer die nicht zahlt, bekommt auch keine schicken Skins und Emojis.

Geld verdienen wird EA dadurch trotzdem. Wie jedes Jahr wird es auch in FIFA 20 die Möglichkeit geben, mit echtem Geld FIFA Points und damit wiederum Kartenpakete und Vorteile zu erkaufen. Wenn EA die Spieler mit Saisons künftig noch länger am Ball hält, verdienen sie voraussichtlich auch noch mehr durch die Mikrotransaktionen.

13 Fakten zu FIFA 20: Alles, was ihr über Neuerungen, Karriere und Volta Football wissen müsst

FIFA 20: Erster Gameplay-Trailer zeigt neue Standards & verspricht jede Menge Neuerungen 1:29 FIFA 20: Erster Gameplay-Trailer zeigt neue Standards & verspricht jede Menge Neuerungen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen