Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fluch der Karibik im Test

Donnernde Seeschlachten, tödliche Schwertduelle, Piraten-Management und wunderschöne Karibik-Idylle - eigentlich müsste Freelancer deprimiert nach Hause fliegen ...

30.07.2003 16:50 Uhr

Bei Regen verfolgen wir das angeschlagene Piratenschiff - das spanische Fort hilft uns beim Kampf. Unsere Segel sind gerafft, um schneller wenden zu können.Bei Regen verfolgen wir das angeschlagene Piratenschiff - das spanische Fort hilft uns beim Kampf. Unsere Segel sind gerafft, um schneller wenden zu können.

Unser Held Nathaniel hat drei Probleme. Erstens seinen Vornamen, zweitens seine Geldknappheit und drittens seine Obsession: Der Drang, sich mit Dutzenden ungewaschener Männer wochenlang ein paar Quadratmeter Planken zu teilen. Nathaniel nennt sich Kapitän, doch andere nennen ihn Krämer, Handlanger oder Pirat. Alles ehrenwerte Berufe in der Karibik des ausgehenden 16. Jahrhunderts! Dort belauern sich Portugiesen, Holländer, Spanier, Franzosen und Engländer, dort sind Freibeuter aller Herren Länder auf Beutejagd. Gouverneure lassen ihre Forts auf alles feuern, was unter der falschen Flagge segelt. Jeder neue Tag kann dem Wagemutigen unermesslichen Reichtum bringen. Oder ein nasses Grab.

Kino-Handlung

Quest-Ereignisse und Gespräche zeigt diese Ansicht.Quest-Ereignisse und Gespräche zeigt diese Ansicht.

Fluch der Karibik ist an den gleichnamigen Abenteuerfilm mit Johnny Depp und Orlando Bloom angelehnt. Ein Untoten-Piratenschiff namens »Black Pearl« macht die See unsicher - Sie sollen es finden und vernichten. Es war also keine reine Marketing-Entscheidung, die Fortsetzung von Sea Dogs (Vorgänger: 66 %, GS 02/01) umzubenennen. Doch auch ohne diese Filmverwandschaft sucht die Vielseitigkeit des Rollenspiel-Handel-Schiff-Actionspiels ihresgleichen! Gleichzeitig hat das russische Designteam Akella so viele Schnitzer eingebaut, dass das Programm ein klarer Fall für Profis und duldungsbereite Fortgeschrittene ist - die fürs gnädige Fehlerübersehen reich belohnt werden.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,2 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen