Forschung über Lara Croft

von Peter Steinlechner,
22.10.2001 12:34 Uhr

Männer gucken Lara auf den Hintern, Feministinnen verehren die Heldin aus der Tomb Raider-Reihe trotzdem. Warum das so ist, wenn es so ist -- darüber ist jetzt im Suhrkamp Verlag unter dem Titel Lara Croft: Modell, Medium, Cyberheldin ein Buch der Berliner Kulturwissenschaftlerin Astrid Deuber-Mankowsky erschienen. Kein leichter Stoff -- aber echte Fans kaufen doch alles, oder? Das Buch gibt es unter anderem unter diesem Link bei Amazon.de.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen