Crossplay ist jetzt in Fortnite Pflicht, Epic äußert sich zur Kritik

Fortnite weitet seine Crossplay-Funktion aus. Bisher war sie optional, jetzt können die Spieler sie nicht mehr deaktivieren.

von Mathias Dietrich,
05.10.2019 09:12 Uhr

An Crossplay führt in Fortnite jetzt kein Weg mehr vorbei. An Crossplay führt in Fortnite jetzt kein Weg mehr vorbei.

Fortnite bietet bereits seit längeren eine Crossplay-Funktion an. Bisher war die aber optional. Das letzte Update für den Battle-Royale-Shooter von Epic machte es zur Pflicht und sorgt damit für viel Kritik von Seiten der Community.

In einem neuen Blogpost spricht der Entwickler die Bedenken der Fans an, behält sein System aber bei: Spieler auf Konsolen und Mobilgeräten haben damit keine Wahl mehr, ob sie gegen PC-Spieler antreten wollen, oder nicht.

Was ist Crossplay? Crossplay bezeichnet die Möglichkeit ein Spiel im Multiplayer auch mit Nutzern anderer Plattformen zusammenzuspielen. PC-Nutzer können so zum Beispiel auf den selben Servern spielen wie jemand, der die PS4-Version besitzt.

Die Probleme von Crossplay und Epics Antwort

Spieler kritisieren bei Crossplay-Shootern häufig, dass Maus-und-Tastatur einen Vorteil gegenüber einem Controller bieten. Denn mit der Maus könne man einfach besser zielen. Um dieser Kritik aus den Weg zu gehen werfen viele Crossplay-Titel Spieler unterschiedlicher Eingabegeräte nur zusammen, wenn die es explizit in den Optionen einstellen. So funktionierte das in der Vergangenheit auch bei Fortnite.

Epic gibt nun an, dass sie mit dem neuen Matchmaking-System fairere Matches erschaffen wollen. Um das zu erreichen, will man sich nicht mehr wie gehabt nach den Eingabegeräten richten, sondern ausschließlich nach den Fähigkeiten der Spieler. Dabei soll es egal sein, ob diese einen Controller oder eine Maus zum Zielen nutzen.

Wie lösen andere Spiele das? Das neue Call of Duty: Modern Warfare unterstützt ebenfalls Crossplay. Hier werden Spieler einfach anhand ihres Eingabegerätes in die Matches geworfen. Wer Maus und Tastatur an seiner Konsole anschließt, spielt gegen andere Maus-und-Tastatur-Nutzer. Und wer am PC einen Controller nutzt, kämpft ausschließlich gegen Controller-Nutzer. Gemischt werden beide Eingabegeräte nur, wenn die Spieler vor Matchbeginn eine Party erstellen. Die Plattform selbst spielt beim Matchmaking keine Rolle.

In naher Zukunft plant Epic zudem, Bots in Fortnite einzubauen. Die sollen den Spielern dabei helfen, sich selbst zu verbessern. Zunächst sollen die nur Matches auffüllen, für die Zukunft schließt der Entwickler aber einen Modus, in dem ihr nur gegen Bots antretet, nicht aus.

Die 15 besten Crossplay-Spiele

Mech Royale: In Fortnite Season X zerlegt ihr die Map mit Kampfrobotern 1:11 Mech Royale: In Fortnite Season X zerlegt ihr die Map mit Kampfrobotern


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen