Adventskalender 2019

Fortnite-Spieler haben eine komplette Story-Kampagne im Creative Mode gebastelt

Ein Team aus Spielern hat nun die erste zusammenhängende Story in Fortnites Creative Mode gebastelt. Die Kampagne umfasst sechs Maps und soll sechs bis zehn Stunden Spielzeit bieten.

von Dennis Zirkler,
28.11.2019 13:24 Uhr

Die von den Spielern kreierte Kampagne bietet optisch eindrucksvolle Maps. Die von den Spielern kreierte Kampagne bietet optisch eindrucksvolle Maps.

Der Creative Mode von Fortnite bietet den Spielern die Möglichkeit, eigene Karten für das beliebte Battle-Royale anzufertigen. Während dieses Feature größtenteils für kleine Challenge Maps und Hinderniskurse genutzt wird, hat nun ein Team rund um den YouTuber Mustard Plays eine komplette Single-Player-Kampagne für den Shooter zusammengestellt.

Kampagne bietet bis zu 10 Stunden Spielzeit

Die Story-Kampagne, die den Namen »The Fourth Dimension« trägt, wurde von Mustard Plays und dem Creator-Team TeamCre8 zusammen entwickelt. Laut Angaben des YouTubers soll das Spiel eine sechs- bis zehnstündige Spielerfahrung bieten, die auf sechs verschiedene Karten aufgeteilt ist. Neben einer spannenden Sci-Fi-Mystery-Geschichte, die nach einer globalen Klimakatastrophe spielt, soll die Kampagne auch viele Rätsel und versteckte Areale bieten - inklusive eines geheimen letzten Levels, welches die ganze Wahrheit über die Geschichte von The Fourth Dimension enthüllen soll.

Um das erste Level der Story zu spielen, müssen interessierte Spieler den Map Code 1500-2565-8566 im Creative Hub nutzen.

Für alle Spieler, die Probleme mit den Rätseln haben, hat Mustard ein Walkthrough Video veröffentlicht. Allerdings scheinen viele Spieler laut den YouTube-Kommentaren nicht an den zu schwierigen Rätseln, sondern an technischen Ungereimtheiten zu scheitern. Neben frustrierend gestalteten Sprungpassagen sollen sich auch gewisse Fahrzeuge nicht richtig steuern lassen und immer wieder feststecken. Zwar bieten die Maps fair gesetzte Respawn-Punkte, allerdings werden die feststeckenden Fahrzeuge durch den Wiedereinstieg nicht zurückgesetzt. In diesem Fall hilft dann nur ein Neustart der Map.

Fortnite startete als Koop-Spiel

Die Story-Kampagne des YouTubers ist allerdings nicht die Einzige im Spiel. Ursprünglich startete Fortnite als ein Multiplayer-Koop-Spiel, welches ebenfalls eine Story bietet. Die Spieler sollten sich auf verschiedenen Karten mit dem Bauen von Gebäuden und aufstellen von Fallen vor anrückenden Zombiehorden schützen. Mit der Veröffentlichung des extrem erfolgreichen Battle-Royale-Modus, für den Fortnite heute hauptsächlich bekannt ist, geriet der Koop-Teil jedoch ins Hintertreffen. Zwar ist der Story-Modus weiterhin als »Fortnite: Save The World« verfügbar, bekommt von Epic aber nur noch unregelmäßig Updates spendiert.

Mehr zum Thema:


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen