Frostpunk bekommt ein Jahr nach Release einen Season Pass: Das steckt drin

Der erste DLC für Frostpunk ist erschienen. Gleichzeitig wurde ein Season Pass mit zwei zusätzlichen Erweiterungen angekündigt.

von Mathias Dietrich,
02.09.2019 09:50 Uhr

Frostpunk bekommt noch mindestens bis 2020 neue Inhalte.Frostpunk bekommt noch mindestens bis 2020 neue Inhalte.

Das Survival-RTS Frostpunk bekommt jetzt über ein Jahr nach Release einen Season Pass. Insgesamt drei Inhaltserweiterungen plant der Entwickler. Das erste Addons namens The Rifts ist bereits erschienen. Mit The Last Autumn und Project TVADGYCGJR sind zudem noch zwei weitere geplant.

Außerdem sind noch der Soundtrack sowie das digitale Artbook Bestandteil des Passes. Alles zusammen kostet etwa 34 Euro. Die DLCs könnt ihr euch auch einzeln kaufen. The Rifts bekommt ihr schon jetzt separat für 5 Euro.

Das steckt im Seasonpass

Die Inhalte sollen bis 2020 erscheinen und den Titel vor allem um neue Gameplay-Mechaniken erweitern. Bisher nennt das Team nur wenige Details zu den Inhalten.

  • Die Gräben (schon verfügbar) - 5 Euro: Bringt eine neue Endloskarte und mit der Brücke ein weiteres Gebäude. Mit der könnt ihr die namensgebenden Gräben der neuen Map überqueren.
  • Der letzte Herbst (4. Quartal 2019) - 17 Euro: Bringt eine neue Architektur, weitere Gameplay-Mechaniken und soll zudem die Story des Spiels fortsetzen. Der Entwickler deutet an, dass es sich hier um ein Prequel handeln wird.
  • Projekt TVADGYCGJR (2020) - 13 Euro: Zu diesem DLC gibt es noch keine Informationen. Mehr Details sollen mit dem Release von »Der letzte Herbst« folgen.

Wie die Preise es bereits vermuten lassen, werden die kommenden zwei Erweiterungen umfangreicher werden als der gerade erschienene DLC. In seiner Ankündigung spricht das Team davon, dass es sich bei Der letzte Herbst und Projekt TVADGYCGJR um »Großes Zeug!« handelt.

Das Hauptprogramm selbst schnitt bei unserem Tester Christian Just gut ab und sahnte ganze 89 Punkte und damit auch den Gold Award. Kritisiert wurde die mangelnde Übersichtlichkeit, der begrenzte Bauplatz im Endlosmodus und, dass ihr Gesetze nicht rückgängig machen könnt.

Nach dem DLC könnten komplett neue Spiele im Universum von Frostpunk folgen. Bei denen muss es sich nicht zwangsläufig um Aufbauspiele handeln. Marketing Director Patryk Grzeszczuk erklärte in der Vergangenheit, dass auch ein Spin-Off wie zum Beispiel ein Rollenspiel denkbar wäre.

Warum ein polnisches Studio so deprimierende Spiele macht (Plus)

Frostpunk - Test-Video zum Endzeit-Aufbauspiel 3:31 Frostpunk - Test-Video zum Endzeit-Aufbauspiel


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen