Galaxy Fold 5G ab 18. September für 2.100 Euro erhältlich

Die Probleme mit Scharnieren und Display-Folie sollen behoben sein und der Marktstart des Samsung Galaxy Fold 5G ist nun für den 18. September geplant.

von Manuel Schulz,
06.09.2019 19:16 Uhr

Mitte September soll das Galaxy Fold auf den Markt kommenMitte September soll das Galaxy Fold auf den Markt kommen

Bereits im Mai sollte das Samsung Galaxy Fold als erstes faltbares Smartphone der Welt auf den Markt kommen, doch Probleme mit den Scharnieren und einer Folie über dem Display, die manche Tester fälschlicherweise abzogen, sorgten für eine unbestimmte Verschiebung des Marktstarts.

Falt-Display schnell kaputt - Samsung verschiebt Galaxy-Fold-Release

Nun will Samsung die Probleme gelöst haben und auch der Preis erfuhr noch einmal eine Anpassung. Statt 2.000 Euro soll das Galaxy Fold nun etwa 2.100 Euro kosten. Ob die Investitionen in neue Scharniere und größere Folien zum Schutz des Displays schuld an der Preissteigerung sind, ist aber unklar.

Sollte das Fold 5G die ersten unabhängigen Tests zufriedenstellend überstehen, steht es in »Cosmos Black« und »Black Silver« zur Verfügung und kann sowohl bei Samsung als auch über Vertriebspartner bestellt werden.

Zur weiteren Ausstattung des Fold zählen dabei ein Aramid Fiber Cover und die kabellosen Ohrstecker »True-Wireless Galaxy Buds«.

Der Preis für das Samsung Galaxy Fold beläuft sich auf 2.100 EuroDer Preis für das Samsung Galaxy Fold beläuft sich auf 2.100 Euro

Bei der Bekanntgabe des neuen Release-Termins für das Fold am 18. September 2019 wurden die vorangegangenen Probleme des Galaxy Fold 5G nicht mehr erwähnt, sodass Samsung diese anscheinend in den Griff bekommen hat.

Huawei ebenfalls mit Problemen

Doch nicht nur Samsung kämpft mit Problemen mit dem Faltbildschirm-Prinzip. Auch Huawei musste seinen Markteinstieg mit dem Mate X immer wieder verschieben. Aktuell sehen Gerüchte den Release des Huawei Mate X im November 2019.

Falt-Phone Huawei Mate X - Hardware-Upgrade noch vor offiziellem Release

Zuletzt gab der chinesische Hersteller sogar bekannt, dass das Mate X Faltphone noch vor Marktstart ein Hardware-Upgrade bekommt. Eine neue Kamera und ein verbesserter SoC werden in der Release-Version des Mate X zu finden sein.


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen