Game of Thrones - Maisie Williams hielt Aryas große Szene zuerst für einen Scherz

Die Schauspielerin von Arya Stark glaubte, das Drehbuch sei eine bewusste Fälschung, um Leaks zu vermeiden.

von Maurice Weber,
23.04.2019 18:36 Uhr

Maisie Williams hielt ihre bislang wichtigste Szene in Staffel 8 von Game of Thrones nicht für echt.Maisie Williams hielt ihre bislang wichtigste Szene in Staffel 8 von Game of Thrones nicht für echt.

Es wäre nicht das erste gefälschte Drehbuch von Game of Thrones gewesen: Die Autoren schickten schon während Staffel 1 eine Szene an Jon Schnees Schauspieler, in der sein Gesicht aufs gruseligste entstellt wird. Das war Maisie Williams erster Gedanke, als sie ihre Schlüsselszene in Folge 2 von Staffel 8 las: »Ich nur so: 'Yo, guter Witz.' Und sie so: 'Nein, das haben wir dieses Jahr nicht gemacht.' Ach du scheiße!«

Spoiler
Diese Meldung dreht sich um eine der wichtigsten Szenen von Game of Thrones Staffel 8 Folge 2.

Es war aber Sansas Schauspielerin Sophie Turner, die die Szene als erstes las - und sie rief Williams sofort an. »Ich sagte ihr: Diese Szene, diese Seite, lies es! Das ist fantastisch! Sie war sehr glücklich.« Trotzdem warf Arya Starks erste Sexszene einige Fragen auf, erzählte Williams im Interview mit Entertainment Weekly: »Ich lese die Szene und denke mir, oh, wir werden das wirklich machen. Wann drehe ich das? Ich muss ins Fitnessstudio. Eine ganze Liste an Dingen.«

Wie freizügig die Szene wird, hätten die Showrunner David und Dan allerdings komplett Williams überlassen. »Also habe ich es recht privat gehalten. Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, dass sich Arya komplett nackt zeigt. Darum geht es in diesem Punkt der Geschichte nicht.« Trotzdem sei es unbequem gewesen, die Szene zu drehen: »Alle waren richtig respektvoll, niemand will, dass du dich unbequem fühlst, aber gerade das macht es noch unbequemer, weil bloß niemand irgendwohin schauen will, wo er nicht hinschauen will.« Für Williams sei es leichter, wenn die Umstehenden sich ganz normal verhalten.

Auch Gendrys Schauspieler Joe Dempsie hatte zunächst Schwierigkeiten mit der Szene: »Es ist offensichtlich etwas komisch für mich, weil ich Maisie kenne, seit sie 11 Jahre alt war.« Dempsie ist fast zehn Jahre älter als Williams. »Gleichzeitig will ich ihr gegenüber auch nicht herablassend sein - sie ist eine 20-jährige Frau. Also hatten wir einfach unseren Spaß damit.«

"Es war richtig interessant, weil es eine sehr menschliche Beziehung für Arya ist. Das ist etwas, wovon sie sich ferngehalten hat, eine Emotion, mit der sie sich noch nie wirklich befasst hat. David und Dan haben gemeint, das ist das Ende der Welt, was sollte sie sonst tun? Das könnte ein Moment sein, in dem Arya ihren morgigen Tod akzeptiert, was sie sonst nie tut - 'Nicht heute!'.

Es war also dieser Moment, in dem sie sagt, wir werden wahrscheinlich morgen sterben, ich will wissen, wie sich das anfühlt, bevor das passiert. Es ist interessant, Arya etwas menschlicher zu sehen, zu sehen, wie sie auf normale Weise über Dinge spricht, vor denen Leute Angst haben."

Lest hier unser Review zu Game of Thrones Season 8 Folge 2

Game of Thrones Staffel 8 - Preview-Trailer zu Episode 3: Die Schlacht gegen den Nachtkönig beginnt 0:31 Game of Thrones Staffel 8 - Preview-Trailer zu Episode 3: Die Schlacht gegen den Nachtkönig beginnt


Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen