Game of Thrones - Wie sich das Finale der TV-Serie von den Büchern unterscheidet

Die Game of Thrones-Serie hat die Roman-Vorlage längst überholt. Damit wird es laut George R.R. Martin Unterschiede zwischen Buch und TV-Adaption geben.

von Valentin Aschenbrenner,
27.03.2019 16:30 Uhr

Der Night King existiert in den Das Lied von Eis und Feuer-Romanen eigentlich gar nicht. In den Büchern ist lediglich von einem "Night's King" die Rede.Der Night King existiert in den Das Lied von Eis und Feuer-Romanen eigentlich gar nicht. In den Büchern ist lediglich von einem "Night's King" die Rede.

Am 14. April 2019 starten die letzten Folgen Game of Thrones. Damit ist es mit dem Das Lied von Eis und Feuer-Epos vorbei - zumindest der TV-Serie. Denn die Romane von George R.R. Martin sind noch immer unvollständig. Fans warten noch immer ungeduldig auf The Winds of Winter und A Dream of Spring.

Wie sich die TV-Serie von der Roman-Vorlage unterscheidet

Und so warnt der Autor der Vorlage schon mal: Zwischen den jeweiligen Finalen wird es erhebliche Unterschiede geben. Im Gespräch mit Rolling Stone erklärt George R.R. Martin:

"Ich bin so langsam mit den Büchern vorangekommen. Die wichtigsten Punkte [, die in der TV-Serie passieren], werden die sein, über die ich [die Showrunner D.B. Weiss und David Benioff] bereits vor 5 oder sechs Jahren aufgeklärt habe. Allerdings wird es Unterschiede geben. Es wird [zusätzliche Handlungsstränge] geben."

TV-Serie und Roman-Vorlage überschnitten sich zuletzt als Jon Schnee von seinen Brüdern der Nachtwache verraten und (augenscheinlich) ermordet wurde. Die geschah im Buch Ein Tanz mit Drachen und in der TV-Serie während Staffel 5. Entsprechend ging den Showrunnern David Benioff und D.B. Weiss danach die Vorlage aus. George R.R. Martin setzte sie nur über die wichtigsten Knotenpunkte der Geschichte in Kenntnis, während Benioff und Weiss für die Überbrückungen verantwortlich sind.

Dass Jon Schnee nach seinem Tod in Staffel 5 wiederbelebt wurde, war für Buch-Leser eigentlich ein Spoiler.Dass Jon Schnee nach seinem Tod in Staffel 5 wiederbelebt wurde, war für Buch-Leser eigentlich ein Spoiler.

Dabei taten sich schon spätestens ab Staffel 2 erhebliche Unterschiede zwischen Game of Thrones und Das Lied von Eis und Feuer auf. Fans der Bücher vermissen in der TV-Serie vor allem Catelyn Starks Rückkehr von den Toten als Lady Steinherz oder bemängeln, dass beispielsweise Manke Rayder und Ser Barristan Selmy sterben mussten, obwohl sie in den Romanen noch eine Rolle zu spielen haben. Aegon Targaryen (und damit ist nicht Jon Schnee gemeint) oder Quentyn Martell fehlten ebenfalls komplett.

Wann erscheinen The Winds of Winter & A Dream of Spring?

George R.R. Martin wollte den sechsten der sieben Das Lied von Eis und Feuer-Romane eigentlich schon vor fünf Jahren veröffentlichen. Dazu kam es offensichtlich nie. An der Verspätung von The Winds of Winter gibt sich Martin selbst die Schuld - der Autor entschuldigte sich bereits diverse Male bei seinen Fans.

Als Grund für die Verzögerung der versprochenen Romane nennt er sein eigenes fortgeschrittenes Alter und dass er damit einhergehend immer langsamer mit dem Schreiben geworden ist. Außerdem ist sein Das Lied von Eis und Feuer-Universum mittlerweile so komplex geworden, dass George R.R. Martin sich stark darauf konzentrieren muss, den eigenen Kanon nicht zu brechen.

Er selbst bezeichnet The Winds of Winter nicht als einen einzelnen Roman, sondern viel eher als eine Kombination aus verschiedenen Romanen - was er mit den zahlreichen Protagonisten und den zahlreichen ineinander verwobenen Handlungssträngen erklärt.

Zuletzt versprach Martin, dass die Fertigstellung von The Winds of Winter höchste Priorität für ihn hat. Dafür verzichtete der Autor sogar auf einen Cameo in der achten und letzten Staffel Game of Thrones. Fans der Bücher können sich in der Zwischenzeit mit Feuer und Blut die Zeit vertreiben: George R.R. Martin veröffentlichte im November 2018 einen Historienroman über die Geschichte des Hauses der Targaryens.

Die Geschichte der Vorfahren von Daenerys Targaryen wird in dem Historien-Roman Feuer und Blut aufgearbeitet.Die Geschichte der Vorfahren von Daenerys Targaryen wird in dem Historien-Roman Feuer und Blut aufgearbeitet.


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen