Game-Replay in Overwatch - Wunsch-Feature der Fans wird eingeführt

Mit dem Replay-Feature führt Blizzard bei Overwatch die Möglichkeit ein, vergangene Matches aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Der Entwickler kommt damit dem Wunsch vieler Fans nach.

von Laura Engelken,
26.05.2019 16:30 Uhr

Während eines Matches geht es oft hektisch zu und man kann nicht immer alles im Blick haben. Mit dem Replay ist es nun möglich, das Match in Ruhe noch einmal zu verfolgen. Während eines Matches geht es oft hektisch zu und man kann nicht immer alles im Blick haben. Mit dem Replay ist es nun möglich, das Match in Ruhe noch einmal zu verfolgen.

Blizzard hat am vergangenen Donnerstag das neue Replay-Feature in Overwatch eingeführt. Damit ist es möglich, sich vergangene Matches aus jedem beliebigen Blickwinkel noch einmal anzusehen. Das Feature steht zurzeit zum Test für die PC-Version zur Verfügung und kann nur in der öffentlichen Testregion genutzt werden. Für Konsolen soll die Funktion in naher Zukunft folgen.

Eure letzten zehn Matches werden als Replays im Spielerprofil gelistet. Betrachten könnt ihr sie in der Ego-, der Verfolger- oder der Vogelperspektive. Wie auch die Highlights werden sie mit der Veröffentlichung eines neuen Patches wieder zurückgesetzt.

Der Entwickler kommt damit dem Wunsch vieler Fans des Multiplayer-Shooters nach, die seit langem auf die Replay-Funktion warten. In anderen Shootern, wie Fortnite, ist diese Funktion oft Standard. Das Feature wurde sich von Spielern gewünscht, damit sie sich entscheidende Momente erneut ansehen und so ihre Fertigkeiten verbessern können.

Auf Twitter drücken einige Fans ihre Freude aus, wie Space Captain Winslow, die das Feature begrüßt, um ihr Spiel verbessern zu können:

Andere nehmen die neue Funktion mit Humor, wie User Inside The Box es umschreibt:

"Endlich! Ich kann es nicht erwarten, aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen, wie ich versage!"

Auch über die lange Zeit, die Blizzard zum Einführen des Replays gebraucht hat, wird sich lustig gemacht. Overwatch feierte am 21. Mai sein dreijähriges Jubiläum.

Falls euch Overwatch zu den Ohren raushängt, haben wir für euch eine Übersicht mit 24 alternativen Multiplayer-Spielen.

Derzeit ist es nicht möglich, das Replay mit anderen zu teilen. In einem Interview mit Unit Lost sprach Jeff Kaplan, Vizepräsident von Blizzard, aber davon, dass es möglich wäre, so etwas zu implementieren. Nachdem das Feature fester Bestandteil ist, könne man weitere Funktionen nach und nach hinzufügen. Versprechen wollte er das aber nicht.

Overwatch - Sturmzeichen Skins ansehen

Als Unterstützung gibt Blizzard auf seiner Seite ein paar Tipps, wie man das neue Feature nutzen kann, um sein Spiel oder Videos zu verbessern.

  • Wenn ihr erfahren wollt, wie ein bestimmter Spieler einen Helden einsetzt, solltet ihr nicht nur ihm zuschauen, sondern auch dem Gegner, den er gerade angreift. Dadurch könnt ihr deren unterschiedliche Spielstile besser verstehen.
  • Das Anschauen eines Matches mithilfe des Helden-Overlays (Strg+I) kann helfen, zu verstehen, wie Teamkämpfe sich entwickeln. Das Icon jedes Helden verfügt über eine Statusanzeige, dank der ihr genau sehen könnt, was gerade mit diesem Helden passiert.
  • Für die beste Ansicht beim Helden-Overlay positioniert eure Kamera weit oben in der Luft und blickt gerade nach unten. Dadurch könnt ihr die Karte aus der Vogelperspektive betrachten.
  • Wenn ihr statische Kameras an bestimmten Orten platziert, könnt ihr den Kampf aus einer anderen Perspektive anschauen und Teambewegungen besser nachvollziehen. Denkt daran, eure Aufstellungsorte bei jedem neuen Match zu speichern.
  • Wenn ihr Highlight-Ausschnitte für Videos zusammenstellt, dann übertreibt es nicht mit der Zeitlupenfunktion. Verlangsamt für den besten Effekt nur die eindrucksvollsten Momente eines Spiels oder Teamkampfs.

Deutsche Entwickler übers Geldverdienen - »Selbst erfolgreiche Spiele machen uns nicht reich« PLUS 23:38 Deutsche Entwickler übers Geldverdienen - »Selbst erfolgreiche Spiele machen uns nicht reich«


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen