GameStar-Community-Rückblick - Das sind die besten Lesertests aus 2018

Insgesamt schrieben GameStar-Leser 146 Tests dieses Jahr. Wer nicht alle lesen möchte, sollte zumindest einen Blick auf diese neun werfen.

von Marylin Marx,
28.12.2018 11:55 Uhr

2018 hat die GameStar-Community wieder fleißig in die Tasten gehauen und tolle Lesertests verfasst. Insgesamt 146 User-Reviews sind dieses Jahr online gegangen, das sind 24 Test mehr als im Vorjahr. An dieser Stelle wollen wir uns bei euch für all die schönen Texte bedanken, die ihr in eurer Freizeit mit Herzblut niederschreibt und auf GameStar.de veröffentlicht. Ihr seid super!

Bevor ein neues Jahr beginnt, wollen wir 2018 Revue passieren lassen und einen Blick auf die Crème de la Créme der Lesertest werfen, die neben aktuellen Spielen auch die Nostalgie ankurbeln oder kleine Spieleperlen hervorheben.

Diese Lesertests setzen sich aus zwei Kategorien zusammen: Zum einen küren wir die fünf meist aufgerufenen Leserrezensionen 2018 (gemessen an den gesamten Abrufen seit 01.01.2018), zum anderen werfen wir einen chronologischen Blick auf die Reviews, die im Lauf des Jahres zum User-Artikel des jeweiligen Monats gekürt worden sind.

Platz 5: Fliegendes Gerümpel: The Game

Alan Wake ist für ModuGames mehr Mystery-Abenteuer als Horrorspiel.Alan Wake ist für ModuGames mehr Mystery-Abenteuer als Horrorspiel.

Geht es nach User ModuGames, entfaltet Alan Wake seinen Horror an ganz anderen Stellen, als Entwickler Remedy Entertainment es vorgesehen hat. So stören vor allem die Action-Passagen, während Schock-Momente eher milder Überraschung gleichen. Besonders interessant ist die Frage, die ModuGames zu Beginn seines Tests aufwirft: Welches persönliches Interesse steht hinter der Rettung von Alice?

Das Spiel zwingt uns also, einer Frau hinterher zu eilen, die wir zu Anfang des Spiels kaum kennen. Auch die Frage nach den Besessenen, die Alan immer wieder angreifen, lockt ModuGames kaum hinter dem Ofen hervor. Die Story flacht im Verlauf des Spiels ab und kann mit ihrer Rettungsprämisse einfach nicht überzeugen.

Doch nicht alles ist schlecht an Alan Wake. So weiß das Spiel ModuGames mit einem besessenen Mähdrescher, einem Kampf auf einer Konzertbühne und einigen weiteren im Test beschriebenen Elementen durchaus auch zu unterhalten.

Neugierig geworden? Hier geht's zu Alan Wake im Lesertest

Platz 4: Mit dem Wang auf den Schnetzeltrip

Das Originalspiel von 1997 hat Bakefish nicht gespielt.Das Originalspiel von 1997 hat Bakefish nicht gespielt.

Es ist die Rezension eines YouTubers, die Bakefish erst auf Shadow Warrior aufmerksam macht. In seinem Test beschreibt er mit lockeren Worten und anschaulichen Bildern, wie unterhaltsam eine abgefahrene Handlung sein kann.

Wangs Reise durch das Dämonenreich kann auch noch fünf Jahre nach Release überzeugen. Vor allem der Schwertkampf macht Bakefish richtig Spaß und erfordert ständige Aufmerksamkeit, um nicht von den Monsterhorden überrannt zu werden. Lediglich die Bosskämpfe sind witzlos und zäh.

Es ist die Kombination aus Metzel-Orgie und schrägem Humor, die Bakefish in seinem Test nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich herausstellt. So ist sein Text ähnlich wie das Spiel mit kleinen Wortwitzen und klarer Struktur durchzogen.

Hier geht's zum Lesertest zu Shadow Warrior

Platz 3: Episches Classic-RPG mit Schwächen

Trotz Startschwierigkeiten hat mopple-the-whale eine Menge Spaß mit dem Baldurs-Gate-Erben.Trotz Startschwierigkeiten hat mopple-the-whale eine Menge Spaß mit dem Baldurs-Gate-Erben.

Während viele Lesertests ihre eigene Wertung vergeben und dem zugehörigen GameStar-Test entweder zustimmen oder widersprechen, wählt mopple-the-whale einen ganz anderen Weg. Direkt zu Beginn seines Pathfinder: Kingmaker-Tests stellt Mopple klar, dass es sich bei diesem Test um eine Ergänzung zum GameStar-Test handelt.

Mit Hilfe einer Inhaltsangabe und Zwischenüberschriften werden in diesem Test auf einige Punkte hingewiesen, auf die unser der GameStar-Test nicht eingeht. So wird im Kapitel zur Charaktererstellung auf verschiedene Möglichkeiten hingewiesen, wie der Einstieg in das komplexe Regelsystem gelingt.

Kingmaker erfordert einige Einarbeitungszeit und ist laut mopple-the-whale alles andere als einsteigerfreundlich. Geduld und Zeit werden aber mit Spielspaß belohnt. Vor einem Kauf lohnt es sich, nicht nur den GameStar-Test zu lesen, sondern sich auch diese Ergänzung zu Gemüte führen.

Mehr Einsteigertipps findet ihr im Lesertest zu Pathfinder: Kingmaker

Platz 2: Gegen den Sturm - Warum Fallout 76 kein schlechtes Spiel ist

Zusammen ist man weniger allein. Das findet auch AvaronBaqur, der in Fallout 76 seine eigene Geschichte schreibt.Zusammen ist man weniger allein. Das findet auch AvaronBaqur, der in Fallout 76 seine eigene Geschichte schreibt.

AvaronBaqur hat sich trotz der harschen Kritik getraut, seinen positiven Test zu Fallout 76 zu veröffentlichen. Obwohl Fallout 76 eine längere Beta-Phase gut getan hätte, macht ihm Bethesdas neuster Fallout-Teil dennoch eine Menge Spaß - wenn man sich gemeinsam mit Freunden darauf einlässt. Die magische Formel heißt: Spinne deine eigene Geschichte.

Der Test beschreibt Fallout 76 als eine Entdeckungsreise, insofern wir uns darauf einlassen wollen. Wer genau hinschaut, entdeckt zum Beispiel einen Teddy-Themenkomplex, der sich durch ganz Appalachia zieht.

Dieser Test gibt vielen Kommentatoren den Mut, sich ebenfalls gegen den Sturm zu stellen und positiv von ihren eigenen Fallout-Erfahrungen zu berichten oder mit anderen Usern sich in konstruktiven Diskussionen über die Stärken und Schwächen auszutauschen.

Mehr zum Für- und Wieder von Fallout 76 findet ihr im Lesertest

Platz 1: Atmosphäre im All

Ein kleine Portion Trekkie-Nostalgie.Ein kleine Portion Trekkie-Nostalgie.

Der Star-Trek-Titel mit dem etwas umständlichen Namen Star Trek: Deep Space Nine: The Fallen ist auch nach 18 Jahren noch spielbar und gefragt. Das zeigen zumindest die Zahlen, die diesen Test zum meist aufgerufenen Lesertest des Jahres machen. Mit viel Nostalgie und Fan-Liebe wird im Artikel die Zeit zurückgedreht und beispielsweise an die großartige Musik erinnert. Ein Must-Read für nostalgische Trekkie-Fans.

Spellforcekeygeier findet es schade, dass das Spiel zum Release und auch danach untergegangen ist. Dabei macht es doch so vieles richtig. Die Geschichte des Spiels beginnt am Ende der sechsten Serien-Staffel und dreht sich um die Jagd nach den Pah-Geistern.

Mit viel Liebe zum Detail beschreibt Spellforcekeygeier nicht nur den Plot, sondern auch die Charakterwahl und vor allem die Musik, die nicht nur stimmig, sondern auch äußerst authentisch für ein Star-Trek-Spiel ist.

Captain, hier geht's zum Lesertest von Star Trek: Deep Space Nine: The Fallen

Hall of Fame der besten Spiele - Champions of Norrath (Plus-Video)

Die besten Lesertests des Monats

Wusstet ihr schon, dass wir endlich wieder die besten User-Artikel des Monats prämieren? Nach kurzer Auszeit vergeben wir wieder einen GOG-Gutschein im Wert von 60 Euro an den besten User-Artikel des Monats. In der Vergangenheit konnten auch einige Lesertests diesen Titel für sich beanspruchen. Das sind die Gewinner:

User-Artikel des Monats Februar: Ein Gigant wirft weite Schatten

Auch heute hat Morrowind noch einen der schönsten Gaming-Himmel aller Zeiten.Auch heute hat Morrowind noch einen der schönsten Gaming-Himmel aller Zeiten.

Diese Leserrezension erklärt seine Liebe an The Elder Scrolls 3: Morrowind, das durch seine Community auch heute noch spielbar ist. Schwubbeldiwubb findet, dass es vielen aktuellen Spielen an Freiheit und Tiefe mangelt und das klassische Rollenspiel vielleicht schon ausgestorben ist. Wer gerne auf die guten alten Zeiten zurückblickt, sollte Morrowind vielleicht nochmal hervorkramen.

Neben einem kleinen Exkurs zu einzelnen Mods wird sehr detailliert erklärt, wie die einzelnen Elemente (Gameplay, Story, Quests und so weiter) aufgebaut sind. Natürlich war früher nicht alles besser - und so erfordert das Verständnis dieser Morrowind-Liebe eine gewisse Erfahrung mit Pen-and-Paper-Rollenspielen.

Ist diese Hürde aber gemeistert, lässt Morrowind jedem Spieler freie Hand in beinahe allen Spielbereichen. Egal ob zaubernder Schurke oder Vampirsoziopath - alles ist möglich.

Wer schon immer gesagt hat »ich würde ja gerne Morrowind spielen, aber…« sollte schleunigst einen Blick in den Test werfen.

Eine große Portion Nostalgie findet ihr im Lesertest zu The Elder Scrolls 3: Morrowind

The Elder Scrolls 3: Morrowind - Retro Hall of Fame zum RPG-Klassiker 4:21 The Elder Scrolls 3: Morrowind - Retro Hall of Fame zum RPG-Klassiker

User-Artikel des Monats Mai: Weltraumschlachten in Bestform

In Fractured Space versucht ihr im Team die Basis des Gegeners zu erobern.In Fractured Space versucht ihr im Team die Basis des Gegeners zu erobern.

Der Markt an Free2Play-Spielen ist riesig, weswegen die ein oder andere Perle leider untergeht. Aus diesem Grund hat sich Der Nes auf die Fahnen geschrieben, mit seinem Test den Blick auf Fractured Space zu lenken.

Fractured Space ist ein Action-Game mit Weltraum-Setting und free2play auf Steam verfügbar. Als Kapitän eines riesigen Raumschiffes erobert ihr im Team mit und gegen andere Spieler die Homebase des Gegners. Außerhalb der Schlacht stehen euch eine Vielzahl an Schiffen und Crew-Mitgliedern zur Verfügung.

Der besondere Reiz am Spiel liegt vor allem in der schönen Grafik und den Individualisierungsmöglichkeiten, während der Reiz am Test vor allem im Detail liegt, mit dem die einzelnen Schiffe und der Aufbau des Spiels beschrieben worden sind.

Teamplayer und Weltraum-Enthusiasten finden hier den Fractured Space-Lesertest

User-Artikel des Monats Juni: Die Wüste lebt

Fallout: New Vegas ist ein laut Bakefish ein riesiger Sandkasten, in dem es immer wieder Neues zu entdecken gibt.Fallout: New Vegas ist ein laut Bakefish ein riesiger Sandkasten, in dem es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Knapp 110 Stunden hat Bakefish in Fallout: New Vegas versenkt, um am Ende mit diesem Test aus den Tiefen des Ödlands empor zu steigen. Obwohl er dem Fallout-Ableger zuerst wenig Beachtung schenkte, konnte er ihn schlussendlich doch ins Herz schließen - und das ganz ohne Modding.

Dieser Test wendet sich nicht nur an Fallout-Kenner, sondern auch an diejenigen, die mit Fallout 76 nicht glücklich werden. Fallout: New Vegas übernimmt viel von seinem Vorgänger, hat sich aber im Punkt Entscheidungsfreiheit durchaus verbessert und bietet eine spannende Welt, in der das Erkunden Spaß macht.

Ab in's Ödland mit dem Lesertest zu Fallout: New Vegas

User-Artikel des Monats Juli: Ein zweischneidiges Schwert

Wizardry 8 ist der letzte Teil der langen Reihe von Sir-Tech.Wizardry 8 ist der letzte Teil der langen Reihe von Sir-Tech.

Wer Baldurs Gate-Spieler zur jungen Rollenspiel-Generation zählt und gerne auf die guten alten Zeit von Ultima und Might and Magic zurückblickt, hat vermutlich, ähnlich wie Lord Soth, auch mit Wizardry 8 gute Erfahrungen gemacht.

Die Frage, ob das klassische Rollenspiel ausstirbt, wird immer wichtiger. Umso besser ist es, wenn wir uns auf Wizardy 8 zurück besinnen. Das Rollenspiel erzählt eine spannende Geschichte und besitzt ein interessantes Charaktersystem, stolpert aber über die zähen Kämpfe.

Beide Seiten der Wizardry-Medaille werden ausgiebig im Test besprochen, der uns 16 Jahre zurück in die Vergangenheit katapultiert und zeigt, wie die epische Rollenspielkultur Anfang der 2000er aussah.

Alle Infos findet ihr im Lesertest zu Wizardry 8

Du willst auch einen Lesertest schreiben? Kein Problem!
Jeder registrierte User auf GameStar.de kann eigene Tests verfassen. Alle Tipps und Tricks findest du dazu in unserem FAQ. Bitte denk daran, dass dein geschriebener Lesertest erst von uns freigeschaltet werden muss, bevor er online einsehbar ist. Das dauert in der Regel ein bis zwei Tage. Besonders gute Artikel werden von uns prominent auf der Startseite verlinkt und haben die Chance, bester User-Artikel des Monats zu werden. Wir freuen uns auf deine Artikel!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen