GameStar Podcast - Folge 43: Geforce RTX 2000 - Spielezukunft oder Abzocke?

In Form der RTX 2080 Ti und der RTX 2080 mit Raytracing-Kernen hat Nvidia endlich neue Grafikkarten auf den Markt gebracht - die aber sehr teuer sind. Was denkt das Hardware-Team darüber?

von Nils Raettig,
29.09.2018 08:00 Uhr

Nach etwa zwei Jahren Wartezeit hat Nvidia neue Grafikkarten auf den Markt gebracht, die ziemlich teuer sind. Unsere Hardware-Redaktion diskutiert im aktuellen Podcast Vor- und Nachteile der RTX-2000-GPUs.Nach etwa zwei Jahren Wartezeit hat Nvidia neue Grafikkarten auf den Markt gebracht, die ziemlich teuer sind. Unsere Hardware-Redaktion diskutiert im aktuellen Podcast Vor- und Nachteile der RTX-2000-GPUs.

Endlich sind Nvidias neue RTX-2000-Grafikkarten da - oder gibt es vielleicht doch gar nicht so viele Gründe, sich darüber zu freuen? Genau dieser Frage geht unsere Hardware-Redaktion im aktuellen GameStar-Podcast nach.

Das vermutlich am heißesten diskutierte Thema greifen wir dabei natürlich umfassend auf, genauer gesagt geht es um die Preisfrage. Die Geforce RTX 2080 ist momentan ab ungefähr 830 Euro zu haben, die (derzeit noch kaum lieferbare) RTX 2080 Ti wird ab stolzen 1.200 Euro gelistet.

Geforce RTX teurer als die Vorgänger? - RTX 2080 Ti / 2080 / 2070 bis GTX 470 im Vergleich

Vergleicht man diese Preise mit den momentanen Kosten der jeweiligen Vorgänger (was natürlich nicht ganz fair ist, da sie viel länger auf dem Markt sind), stechen krasse Unterschiede ins Auge. Die Geforce GTX 1080 liegt bei ca. 490 Euro, die Geforce GTX 1080 Ti bei 690 Euro.

Nvidia erklärt die hohen Preise unter anderem mit den neuen, zusätzlichen Recheneinheiten für die Berechnung von Raytracing und KI-gestützten Algorithmen (RT- und Tensor-Cores), noch müssen wir aber auf passende Spiele warten, die die neuen Funktionen auch wirklich nutzen.

Was ist Raytracing? - Strahlenverfolgung im Vergleich zu Rasterisierung

Im Podcast schätzen wir ein, wie wichtig Raytracing und KI-Berechnungen wie das »Deep Learning Super-Sampling« (DLSS) in Zukunft in Spielen sein werden, vergleichen klassisch die Performance der RTX-2000-Grafikkarten in Spielen mit ihren Vorgängern und klären die Frage, welche Rolle AMD und die nächsten Konsolen-Generationen bei all dem spielen könnten.

Den GameStar-Podcast gibt es überall, wo's gute Podcasts gibt, also auch auf iTunes und Spotify. Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede positive Bewertung! Weil jede zweite Podcast-Episode für GameStar Plus erscheint, gibt es zudem einen speziellen RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnte. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Mehr zum Thema

Geforce RTX 2080 Ti und RTX 2080 im Test: Performance, Lautstärke, Stromverbrauch

Geforce RTX 2080 (Ti) OC Scanner: Turing per Mausklick übertakten

Asus RTX 2080 Ti ROG Strix OC im Test: Custom Design mit eigener Platine und Kühlung

Nvidia GeForce RTX 2080 & 2080 Ti - Video zum Test: 4K-Booster & Raytracing-Seifenblase 12:47 Nvidia GeForce RTX 2080 & 2080 Ti - Video zum Test: 4K-Booster & Raytracing-Seifenblase


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen