Adventskalender 2019

GameStar-Podcast - Plus-Folge 72: Was gute Science Fiction & Fantasy ausmacht

Star Wars Jedi: Fallen Order entpuppt sich für EA als Riesenerfolg. Doch ist es damit automatisch gute Science Fiction? Oder Fantasy? Und was macht generell gute Sci-Fi-/Fantasy-Spiele aus?

von Dimitry Halley,
30.11.2019 08:00 Uhr

Ist Jedi: Fallen Order gute Science Fiction? Oder ist Star Wars überhaupt nicht Sci Fi? Ist Jedi: Fallen Order gute Science Fiction? Oder ist Star Wars überhaupt nicht Sci Fi?

Wer hätte es für möglich gehalten? Die Leute lieben gute Singleplayer-Spiele im Star-Wars-Universum. Jedi: Fallen Order verkauft sich ersten Angaben zufolge wie geschnitten Naboo-Brot, die Fans und Kritiker zeigen sich gleichermaßen begeistert - ja, nach all den Problemen mit EA scheint die Macht zum ersten Mal seit einer ganzen Weile wieder im Gleichgewicht. Doch um Publisher-Verkäufe und Singleplayer-Tugenden soll es heute gar nicht gehen, dafür gibt es andere tolle Podcasts.

Heute reden wir darüber, ob Fallen Order auch als Science-Fiction oder Fantasy- oder Science-Fantasy-Spiel brilliert. Okay, streng genommen reden wir nur zu Beginn über Star Wars, denn das Gespräch wird - wie immer mit Maurice, Dimi und Micha - schnell deutlich größer, breiter und hoffentlich auch spannender. Wir sprechen über unterschiedliche Akzente der Science Fiction, über die Faszination toller Fantasy-Figuren, über die einzigartigen Chancen dieser Genres.

Und natürlich reißen wir auch an, warum viele Spiele es nicht so ganz hinbekommen, spannende Science-Fiction- oder Fantasy-Universen aufzubauen. Es wird natürlich ebenfalls wieder über Stellaris und Bioware gesprochen. Schreibt uns gerne eure Meinungen zum Thema in die Kommentare, wir freuen uns darüber immer sehr.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen