Gaming-Mainboard zum Preis eines ganzen PCs - Gigabyte-Platine kostet 1.049 Euro

Gigabyte hat mit dem Z390 Aorus Xtreme Waterforce ein neues Mainboard vorgestellt, für das Käufer stolze 1.049 Euro hinblättern müssen.

von Sara Petzold,
05.02.2019 20:12 Uhr

Das Z390 Aorus Xtreme Waterforce von Gigabyte ist für PCs mit vorhandener Wasserkühlung gedacht und kostet über 1.000 Euro.Das Z390 Aorus Xtreme Waterforce von Gigabyte ist für PCs mit vorhandener Wasserkühlung gedacht und kostet über 1.000 Euro.

Wer sich einen neuen Rechner zusammenbaut, gibt normalerweise das meiste Geld für Prozessor und Grafikkarte, aber eher weniger für das Mainboard aus - kein Wunder, schließlich gibt es gut ausgestattete Modelle bereits für unter 100 Euro. In einer ganz anderen Preiskategorie liegt dagegen das Z390 Aorus Xtreme Waterforce von Gigabyte: Es kostet stolze 1.049 Euro (via Computerbase).

Gigabyte bewirbt die Hauptplatine mit einem besonderen Wasserkühlungssystem, das aus einem Aorus Monoblock Kühlkörper besteht. Basis ist eine »Nano-Carbon«-Platte, außerdem setzt eine der inzwischen fast schon obligatorisch gewordenen RGB-Beleuchtungen den Kühlblock optisch in Szene.

Neben dem Prozessor werden auch die Spannungswandler des Mainboards von dem Kühlblock erfasst. Das soll vor allem bei der Übertaktung von Intels Achtkern-CPUs wie etwa dem Core i9 9900K Vorteile bieten.

Voraussetzung für den Betrieb ist eine bereits vorhandene Wasserkühlung, in die der Kühlblock des Z390-Mainboards integriert wird. Außerdem verfügt es über einen Abschaltmechanismus, der die Stromzufuhr im Notfall austretenden Wassers deaktiviert.

Der Waterforce-Zusatz ist dabei der einzige Grund für den hohen Preis des Mainboards, das ansonsten in allen Punkten dem etwa halb so teuren Z390 Aorus Xtreme gleicht. Unter anderem bietet das Z390 Aorus Xtreme Waterforce die folgenden Features:

  • Support für Intel-Core-CPUs der achten und neunten Generation (Sockel 1151)
  • 4 x DDR4 DIMM für bis zu 64 GByte Speicher
  • 16 Lüfter-Ports und zehn Temperatursensoren
  • drei M.2-Slots mit Passivkühlkörpern
  • 1 x Aquantia GbE LAN, 1 x Intel GbE LAN
  • WLAN 802.11ac Wave 2
  • Dual-BIOS

Bislang wird das Mainboard nur bei wenigen Händlern gelistet, lieferbar ist es noch nicht. Das sollte sich aber zeitnah ändern.

Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Spielen mit Hardware für 12.000 Euro - Extrem teurer High-End-PC ausprobiert 17:54 Spielen mit Hardware für 12.000 Euro - Extrem teurer High-End-PC ausprobiert


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen