Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Geforce GTX 1650 - Wie ist die Performance im Vergleich zur RX 570?

Nvidia bringt Turing in das Einstiegssegment: Die Geforce GTX 1650 für 150 US-Dollar liefert sich in unserem Test ein Benchmark-Duell mit der GTX 970 und RX 570.

von Christoph Liedtke,
23.04.2019 15:15 Uhr

Die Geforce GTX 1650 im Test ist Nvidias erste echte Einsteiger-Grafikkarte der Turing-Generation.Die Geforce GTX 1650 im Test ist Nvidias erste echte Einsteiger-Grafikkarte der Turing-Generation.

Update, 24. April 15:15 Uhr: Wir haben unseren Test zur Geforce GTX 1650 mit weiteren Messungen vervollständigt. Währenddessen sind auch die ersten GTX 1650 Custom Designs in den hiesigen Preisvergleichen aufgetaucht, die Preise beginnen ab 170 Euro und fallen damit unserer Meinung nach (noch) zu hoch für das Gebotene aus.

Neben der GTX 1650 von Gigabyte haben wir mittlerweile auch ein Asus-Modell durch unsere Lautstärkemessungen geschickt - die Ergebnisse gibt es im entsprechenden Abschnitt.

Mit der Geforce GTX 1650 im Test veröffentlicht Nvidia die erste echte Einsteiger-Grafikkarte der aktuellen Turing-Generation. Zum aktuellen Preis ab 170 Euro ist sie seit dem 23. April 2019 im Handel erhältlich und will der Radeon RX 570 von AMD Konkurrenz machen.

Nvidia verzichtet dabei erneut auf eine eigene Referenzkarte, die Geforce GTX 1650 wird somit wie die GTX 1660 und GTX 1660 Ti ausschließlich über die Partner als Custom Design angeboten. Dabei steht es den Herstellern frei, ob sie sich an die Referenztaktraten halten oder ihre Modelle übertakten. In unserem Test sehen wir uns daher die Gigabyte GTX 1650 Gaming OC 4G genauer an.

Die Geforce GTX 1650 ist mit Nvidias Turing-Chip TU117 bestückt. Dieser beherbergt 896 Shader, 56 Textur-Einheiten und 32 ROPs. Die Taktraten belaufen sich auf 1.485 MHz (1.665 MHz Boost).

Mit diesen Eckdaten grenzt sich die GTX 1650 deutlich zur GTX 1660 ab (1.408 Shader, 88 TMUs, 48 ROPs). Durch den großen Unterschied bei der Shader-Anzahl zwischen der GTX 1650 und GTX 1660 ist es ebenfalls denkbar, dass Nvidia in naher Zukunft eine GTX 1650 Ti veröffentlichen könnte.

Wieder 4,0 GByte

Beim Videospeicher setzt Nvidia wie im Falle der GTX 1660 (Ti) erneut auf GDDR5, die GTX 1650 besitzt aber nur 4 GByte. Das Speicherinterface ist nur 128 Bit breit, das resultiert in einer Speicherbandbreite von 128 GByte/s.

Eine Speichermenge von 4 GByte ist im Jahr 2019 verhältnismäßig gering, zumal einige aktuelle Spiele mit maximalen Details bereits in FullHD-Auflösung mehr benötigen. Wie sehr sich das bei der GTX 1650 in unserem Benchmarkparcours auswirkt, haben wir auf der nächsten Seite festgehalten.

Die TDP gibt Nvidia mit 75 Watt an, sodass vor allem nicht übertaktete Modelle ohne einen zusätzlichen PCIe-Stromanschluss auskommen. Ebenfalls bedarf es durch die niedrige Abwärme keine üppigen Kühlungen, um die GTX 1650 unter Spielelast leise und kühl zu halten.

Mit Blick auf die technischen Daten und dem verlangten Preis, gehen wir von einer Leistung auf dem Niveau einer Radeon RX 570 aus, die AMD-Karte ist allerdings günstiger und in der 8-GByte-Variante bereits ab 140 Euro zu haben.

Technische Daten

GTX 1650
Gaming OC 4G

GTX 1650

GTX 1660

Grafikchip

TU117

TU117

TU116

Standardtakt

1.485 MHz

1.485 Mhz

1.530 MHz

Boost-Takt

1.815 MHz

1.665 MHz

1.785 MHz

Shader

896

896

1.408

TMUs / ROPs

56 / 32

56 / 32

88 / 48

Fertigung

12 nm

12 nm

12 nm

VRAM

4 GByte
GDDR5

4 GByte
GDDR5

6 GByte
GDDR5

Speichertakt (effektiv)

8 GHz

8 GHz

8 GHz

Speicherinterface

128 Bit

128 Bit

192 Bit

Speicherbandbreite

128 GByte/s

128 GByte/s

192 GByte/s

TDP

75 Watt

75 Watt

120 Watt

Preis

ab 190 Euro

ab 170 Euro

ab 220 Euro

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen