George R.R. Martin schreibt nicht die Hauptstory für Elden Ring, sondern die Mythologie der Welt

Elden Ring erhält wohl keine Hauptgeschichte wie in Game of Thrones, denn die schreibt George R.R. Martin gar nicht. Er ist für Lore und Welt verantwortlich.

von Elena Schulz,
15.06.2019 10:39 Uhr

Elden Ring bekommt keine klassische Geschichte von George R.R. Martin.Elden Ring bekommt keine klassische Geschichte von George R.R. Martin.

Elden Ring wird wohl doch keine Geschichte aus der Feder von George R.R. Martin erhalten. Stattdessen zeigt sich weiterhin Chef-Entwickler Hidetaka Miyazaki für die Story verantwortlich, während Martin die Lore und die Mythologie der Welt übernimmt.

Zudem soll sich Elden Ring in seinem Storytelling ganz klar an Dark Souls orientieren. Es wird also wieder eine vage Story und einen Fokus auf das Erkunden der Welt geben, um mehr über die Hintergründe zu erfahren. Damit entfernt man sich wieder vom letzten Spiel Sekiro, das eine konkretere Geschichte mit einem festen Protagonisten bot.

Damit hat der (wieder frei erstellbare) Held keine klare Persönlichkeit, soll laut Miyazaki (gegenüber IGN) genauso wie die Welt und die Nebenfiguren aber trotzdem von dem profitieren, was man in Sekiro und dem VR-Spiel Déraciné, das erzählerisch ebenfalls in eine andere Richtung geht, gelernt hat.

Mehr zu Elden Ring: Ihr erkundet die offene Welt hoch zu Ross

Storytelling wie in Dark Souls

Als Elden Ring auf der E3 2019 angekündigt wurde, erhoffte sich der ein oder andere sicher ein Dark Souls mit einer »richtigen Story« statt kryptischer Item-Beschreibungen und vager Dialoge. Immerhin ist jetzt mit George R.R. Martin (Game of Thrones) ein für seine Geschichten und Figuren gefeierter Autor involviert. Da freute sich auch Kollege Michael Herold in seiner hoffnungsvollen Kolumne etwas zu früh.

Gegenüber IGN hat Miyazaki die Zusammenarbeit mit Martin erklärt: Er habe dem Autor zunächst das Konzept von Elden Ring mitgeteilt. Anschließend habe er selbst die Hauptgeschichte geschrieben, während George R.R. Martin sich an die Mythologie der Welt machte.

Das typische Erzählprinzip von From Software bleibt dabei erhalten. Aufmerksame Spieler sollen nach und nach die von Martin stammende Lore und die Hintergründe der Welt aufdecken, deren Fragmente sie überall finden.

Das Geheimnis hinter Dark Souls - Sterben ist Pflicht PLUS 8:46 Das Geheimnis hinter Dark Souls - Sterben ist Pflicht

Martin schreibt die Story nicht, weil Elden Ring ein Spiel ist

Warum lässt man einen bekannten Autor nicht die Haupstory schreiben, wenn er schon Teil des Projektes ist? Miyazaki begründet das damit, dass Elden Ring ein Videospiel ist. Ihm zufolge könne das das Potenzial von Martins Erzählfähigkeiten limitieren.

Stattdessen soll seine Hintergrundgeschichte lieber Miyazakis eher auf Spiele zugeschnittene Erzählung stark beeinflussen und umgekehrt. Dadurch sollen im Vergleich zu Dark Souls Welt und Figuren viel mehr Tiefe und Persönlichkeit aufweisen.

Natürlich lässt sich darüber streiten, ob das wirklich zutrifft - schließlich gibt es genug Spiele, die mit einer klassischen Geschichte überzeugen. Wahrscheinlich passt diese Art des Erzählens aber einfach nicht zu Miyazakis Verständnis von Storytelling in Spielen.

Auch eine Romanversion erscheint verlockend, gerade für Leute, die sich auf eine klassische Erzählung gefreut haben. Allerdings zeigt sich Miyazaki auch hier verhalten. Für ihn würde ein Buch zu Elden Ring bedeuten, dass man alle Geheimnisse und Mysterien preisgibt, die die Spieler im Action-Rollenspiel eigentlich selbst aufspüren sollen.

Alles Wichtige zu Elden Ring erfahrt ihr in unserem Übersichtsartikel von der E3 2019 rund um das neue From-Software-Spiel.

Elden Ring - E3-Trailer enthüllt das Rollenspiel von From Software und George R.R. Martin 2:20 Elden Ring - E3-Trailer enthüllt das Rollenspiel von From Software und George R.R. Martin


Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen