Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 6: Gothic 3 im Test - Schlägt das Rollenspiel sogar Oblivion?

Nach-Test zum Community-Patch 1.7

Dieser Patch-Test entstand nach dem Release des Gothic 3-Addons Götterdämmerung und geht von der angepassten Wertung zum Hauptspiel aus (82 Punkte). Details zu den Aufwertungen finden Sie auch im Wertungskasten.

Satte 21 Din-A4-Seiten umfasst die Liste an Änderungen, die der aktuelle Community-Patch 1.7 namens Enhanced Edition am Rollenspiel Gothic 3 vornimmt. Die größte Neuerung des 914 MByte großen Pakets: Beim Spielstart dürfen Sie das so genannte »alternative Balancing« aktivieren.

Die Option erhöht vor allem den Schwierigkeitsgrad. Unter anderem finden Sie weniger Dietriche und bekommen für das Lesen von Büchern nur noch drei statt der bisherigen fünf Attributspunkte. Außerdem fallen die Arenakämp-fe etwas schwieriger aus, Wildtiere beherrschen eine zusätzliche Angriffstaktik und spendieren weniger Erfahrung. Die (für Rollenspiel-Fans erfreuliche) Folge: Es ist im Verlauf der Kampagne nicht mehr möglich, alle Fertigkeiten des Helden maximal auszubauen; Spezialisierungen werden dadurch wichtiger. Da der Patch auch viele Waffen- und Rüstungswerte sowie die Voraussetzungen für erlernbare Talente sinnvoll anpasst, belohnen wir das Spiel mit einem Punkt Aufwertung bei der Balance.

Schöner

Dank der neuen Unterstützung von Shader-3.0-Effekten tut sich auch grafisch etwas. Texturen wirken plastischer, metallene Rüstungen schimmern realistisch im Licht. Auch die Vegetation sieht ein Stückchen detaillierter aus.

Zudem dürfen Sie die teils übertriebenen Blendeffekte nun deaktivieren. Überhaupt baut der Patch zahlreiche Komfortfunktionen ein: So können Sie Kisten und getötete Gegner auf Tastendruck komplett plündern, und der Held nimmt bessere Waffen beim Aufsammeln auf Wunsch sofort in die Hand. Ein Teleportstein nach Al Shedim, die sinnvollere Sortierung der Aufgaben im Quest-Buch, neue Grafikoptionen sowie erweiterte Info-Texte zu gesammelten Gegenständen runden das gelungene Bedienungs-Update ab.

Runder

Naturgemäß entfernt ein Gothic 3-Patch auch jede Menge Bugs. Vor allem Logikfehlern geht es diesmal an den Kragen. So reagieren Questgeber nach Abschluss der jeweiligen Aufgabe nun entsprechend. Beispielsweise stehen Gunock oder Mirzo nicht mehr als Händler zur Verfügung, wenn man sie verprügelt, und Ardea wird erst dann von Rebellen besiedelt, wenn man Javier vom Sieg über die Orks berichtet hat. Die Enhanced Edition korrigiert auch falsch platzierte Objekte und Figuren, baut fehlende Texturen ein und lässt Kameraden etwas cleverer kämpfen. Nach wie vor stören aber teils derbe KI-Aussetzer. Auch die Grafikleistung bricht (vor allem in Höhlen) immer mal wieder ein, und das überarbeitete Pariersystem verbessert das ebenso fummelige wie überholte Kampfsystem nicht spürbar. Dennoch: Für Gothic 3-Fans ist das Update 1.7 Pflicht. Und für alle bislang Zögernden ein guter Grund, dem Rollenspiel eine Chance zu geben.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 10,4 MByte
Sprache: Deutsch

6 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.