Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Grafikkarten Rangliste - Kaufberatung Gaming Grafikkarten

Unsere Grafikkarten Rangliste für Spieler empfiehlt die Geforce- und Radeon-Modelle für PC Gamer mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis – bis 150 Euro, bis 300 Euro und deutlich darüber.

von Christoph Liedtke,
25.04.2019 11:50 Uhr

Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte 5:49 Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte

April 2019 - Lohnt sich Nvidias Geforce GTX 1650?

Christoph Liedtke
@vAronized

Da ist sie nun, die Geforce GTX 1650. Enthüllt und bereits im Handel erhältlich. Etwas ungewöhnlich, dass sich Nvidia gegenüber der Presse bis zur Enthüllung sehr bedeckt gehalten hat und nur wenige Informationen zur Verfügung gestellt hat. Auf einen vorab veröffentlichten Treiber wurde gar verzichtet.

Das kann einerseits mit der geringen Marge zu tun haben, andererseits an der Grafikkarte selbst liegen. Denn die GTX 1650 performt in unserem Test in Full HD-Auflösung zehn Prozent langsamer als die RX 570, ist aber mit 160 Euro satte 30 Prozent teurer.

Da stellt sich die Frage, welche Spielerschaft damit angesprochen werden soll. Vielleicht alle diejenigen, die eine möglichst effiziente und gleichzeitig verhältnismäßig schnelle Grafikkarte benötigen.

Wer mit einer höheren Leistungsaufnahme leben kann, erhält mit den günstigen Radeon-Modellen das rundere Gesamtpaket. Aber auch im Hause Nvidia gibt es bessere, wenn auch teurere Optionen: Etwa die GTX 1660 ab 220 Euro oder die im Abverkauf befindliche GTX 1060 ab 200 Euro.

Schnell-Navigation:

» Empfehlung des Monats
» Benchmarks in Full HD, WQHD und 4K/UHD

» Grafikkarten bis 150 Euro (für Full HD und mittlere Details)
» Grafikkarten bis 300 Euro (für Full HD und maximale Details)
» Grafikkarten bis 500 Euro (für WQHD)
» Grafikkarten über 500 Euro (für WQHD und UHD)

» Allgemeine Kauftipps
» Benchmarks in Full HD, WQHD und 4K/UHD (altes Testsystem)
» Lautstärke, Temperatur und Stromverbrauch

*Hinweis: Die hier dargestellten Empfehlungen sind mit so genannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir vom jeweiligen Anbieter eine kleine Provision. Auf den Preis oder unsere Wahl der Empfehlungen hat das keine Auswirkung.

Preis-Leistungs-Tipp des Monats

Empfehlung des Monats: Die AMD Radeon RX 570 mit 4 GByte Videospeicher. Die Mittelklasse-Grafikkarte ist gut verfügbar und zum Preis ab 125 Euro erhältlich. Die Performance reicht für Spiele in Full HD-Auflösung samt hohen Details.Empfehlung des Monats: Die AMD Radeon RX 570 mit 4 GByte Videospeicher. Die Mittelklasse-Grafikkarte ist gut verfügbar und zum Preis ab 125 Euro erhältlich. Die Performance reicht für Spiele in Full HD-Auflösung samt hohen Details.

Sapphire Radeon RX 570 Pulse 4G D5 bei Amazon kaufen*

Benchmarks in Full HD, WQHD und 4K/UHD

Um einzelne Modelle in die Grafikkarten-Rangliste einzuordnen, verwenden wir in unseren Benchmarks einen Intel Core i7 8700K und 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher mit 2.666 MHz Takt und CL-16-18-18-38 Timings. Auf dem Testsystem läuft Windows 10 (64 Bit) sowie die zum Zeitpunkt der ersten Benchmarks aktuellen Grafikkartentreiber von AMD und Nvidia.

Aktuelle Tests und News zu Grafikkarten
» Geforce GTX 1650 im Test - Nvidias neue Einsteiger-Grafikkarte
» Geforce GTX 1660 im Test - Vergleich mit 1660 Ti, 1060 und RX 590
» Nvidia Geforce GTX - Neuer Treiber sorgt für Raytracing ohne RT-Cores
» Turing gegen Pascal - RTX sorgt laut Nvidia für deutlich mehr Umsatz als GTX
» Raytracing ohne RTX - Nvidia-Patch schaltet Raytracing ab GTX 1060 frei
» Geforce GTX 1660 Ti im Test - Neue GTX-Mittelklasse ohne teures RTX?

Bei der für die Leistungsermittlung wichtige Spiel-Auswahl setzen wir auf komplett neue, aktuelle und beliebte Titel: Die Grafikkarten müssen sich in vier DX11- und einem Vulkan-Spiel beweisen: Assassin's Creed: Origins (Action-Rollenspiel, Third-Person), Project Cars 2 (Rennspiel) Total War: Warhammer 2 (Echtzeitstrategie) The Witcher 3: Blood and Wine (Action-Rollenspiel, Third-Person) und Wolfenstein 2: The New Colossus (Shooter, First-Person).

Weitere Einzelheiten zur verbauten Hardware, den exakten Treiberversionen und dem Benchmarkparcours samt Sequenzen findet ihr in unserem Artikel zum Grafikkarten-Testsystem 2018/19.

Durchschnitt 1920x1080

  • FPS-Durchschnitt
153,7
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
151,7
MSI RTX 2080 Duke 8.192 MByte
139,0
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
138,7
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
132,9
127,8
MSI RTX 2070 Armor 8.192 MByte
121,2
Radeon VII 16.384 MByte
115,3
108,0
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
105,9
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
103,0
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
92,5
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
87,3
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
87,0
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
77,1
76,7
AMD Radeon RX 590 8.192 MByte
70,7
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
65,5
Radeon RX 580 8.192 MByte
65,5
Radeon R9 390X 8.192 MByte
58,3
Geforce GTX 970 4.096 MByte
53,6
Radeon RX 570 4.096 MByte
53,5
48,8
Radeon R9 380X 4.096 MByte
36,9
  • 0,0
  • 32,0
  • 64,0
  • 96,0
  • 128,0
  • 160,0

Durchschnitt 2560x1440

  • FPS-Durchschnitt
131,1
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
129,6
MSI RTX 2080 Duke 8.192 MByte
108,9
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
108,3
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
100,0
Radeon VII 16.384 MByte
93,4
93,4
MSI RTX 2070 Armor 8.192 MByte
87,9
78,3
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
76,5
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
73,8
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
70,3
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
65,8
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
62,5
56,5
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
55,4
AMD Radeon RX 590 8.192 MByte
51,3
Radeon RX 580 8.192 MByte
47,1
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
46,9
Radeon R9 390X 8.192 MByte
44,4
Geforce GTX 970 4.096 MByte
38,5
Radeon RX 570 4.096 MByte
36,8
33,8
Radeon R9 380X 4.096 MByte
27,1
  • 0,0
  • 28,0
  • 56,0
  • 84,0
  • 112,0
  • 140,0

Durchschnitt 3840x2160

  • FPS-Durchschnitt
82,3
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
81,5
MSI RTX 2080 Duke 8.192 MByte
64,2
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
63,2
Radeon VII 16.384 MByte
59,3
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
58,9
54,3
MSI RTX 2070 Armor 8.192 MByte
51,0
45,6
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
44,5
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
43,4
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
41,4
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
38,9
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
36,4
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
31,9
  • 0,0
  • 18,0
  • 36,0
  • 54,0
  • 72,0
  • 90,0

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen