Guild Wars 2 - MMORPG jetzt Free2Play, Raids bestätigt

Von Mathias Dietrich | Datum: 29.08.2015 ; 20:25

Video: Guild Wars 2 - Trailer zur Free2Play-Umstellung. Zum Anschauen des Videos auf GameStar.de einfach auf das Bild klicken.

Auf der PAX hat ArenaNet angekündigt, dass Guild Wars 2 ab sofort Free-2-Play ist. Spieler müssen nur für die Inhalte des Addons Heart of Thorns bezahlen.

In Zukunft müssen Spieler nicht mehr für Guild Wars 2 bezahlen. Das Spiel ist ab heute Free-2-Play. Interessierte können jetzt einen kostenlosen Account anlegen und sofort loslegen. Das gilt aber nur für das Hauptprogramm. Das Addon müssen die Spieler nach wie vor kaufen. Am Spiel und dem Gem-Store soll sich nichts ändern.

Free-2-Play-Accounts haben aber eine Reihe von Einschränkungen, damit sie nicht missbraucht werden. Spieler mit einem Gratisaccount haben unter anderem weniger Inventarplatz, können keine Kartenweiten nachrichten verschicken und nur alle 30 Sekunden eine neue Flüsterkonversation starten. Auch können sie keine Gegenstände zu anderen Spielern schicken. Weiter gibt es einige Levelbeschränkungen. Erst mit Level 10 dürfen F2P-Spieler das Startgebiet verlassen. Ab Stufe 30 können sie die Gruppensuche benutzen und Welt-gegen-Welt können sie erst ab Stufe 60 spielen.

Eine komplette Liste der Einschränkungen hat ArenaNet auf der offiziellen Webseite veröffentlicht.

Alle existierenden Spieler bekommen im Laufe der Woche zudem ein kostenloses Outfit.

Außerdem hat ArenaNet Schlachtzüge für das Addon Heart of Thorns angekündigt. Bisher gab es nur Dungeons für bis zu fünf Spieler.

Schlachtzüge, auch als Raids bekannt, sind auf 10 Spieler ausgelegt und sollen sehr herausfordernd sein. Anders als in anderen MMORPGs soll es keine Wartezeiten geben. Damit meint der Entwickler, dass nicht unbedingt eine bestimmte Klasse da sein muss. Jede Raidgruppe soll in der Lage sein den Raid erfolgreich zu beenden. Auch wird es nicht nötig sein auf gute Ausrüstung zu farmen, bevor die Spieler einen Raid spielen können. Als Belohnung für erfolgreiche Schlachtzüge wird es unter anderem Items für den Bau von legendären Rüstungen geben.

Der erste Schlachtzug soll einige Wochen nach dem Release von Heart of Thorns kommen. Weitere folgen später.

Ebenso wurde die offizielle Webseite für das Addon auf den aktuellsten Stand gebracht.

Auch interessant: Unsere Preview zu Guild Wars 2: Heart of Thorns

Video: Guild Wars 2: Heart of Thorns - Trailer zu den neuen Schlachtzügen. Zum Anschauen des Videos auf GameStar.de einfach auf das Bild klicken.

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Auf der letzten der vier neuen Maps findet im Abstand von jeweils zwei Stunden ein riesiges, mehrstufiges Weltevent statt, bei dem drei Gruppen parallel vorgehen und sich zum Unterschlupf des Drachen vorkämpfen müssen. Unterwegs stellen sich den Spielern mehrmals legendäre Gegner in den Weg wie hier Axtmeister Hareth. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Eine der wichtigsten so genannten Beherrschungen ist das Gleiten. Ohne die Fähigkeit, zu segeln und Aufwinde zu nutzen, kommt man in Heart of Thorns nicht weit. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Schick: Inzwischen dürfen Besitzer des Addons auch in der alten Welt die Flügel ausbreiten. Aufwinde gibt’s in Alt-Tyria aber nicht. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Mit Heart of Thorns hat Arenanet eine neue Klasse eingeführt. Der Wiedergänger (Revenant) kann ähnlich wie der Elementarmagier schnell seine Ausrichtung wechseln, er greift dazu auf die Kraft von Geistern zurück. Mit der Unterstützung von Jalis Eisenhammer (links) etwa wirkt der Wiedergänger eine Steinhaut um sich und seine Verbündeten. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Beruft er sich auf die Kraft des legendären Assassinen Shiro Tagashi (recht) wird aus dem Revenant eine wahre Killermaschine mit viel direktem Schaden. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Die neuen Gildenhallen, die mit dem Addon eingeführt worden sind, sind eigentlich recht große Maps, die wir individuell ausbauen können. Große Gilden haben hier massive Vorteile, die für den Ausbau benötigten Materialen sind zahlreich und wertvoll. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Mit der Hilfe von Hüpfpilzen springen wir im Dschungel an zuvor unerreichbare Punkte oder kürzen längere Umwege ab. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Der Beherrschungspfad des Gleitens erlaubt es uns, Flügel auszubreiten und Aufwinde zu nutzen, um an unzugängliche Punkte zu gelangen. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Die Gilde Zirkel der Finsternis auf dem Weg, sich eine der neuen Gildenhallen zu schnappen. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Wer Erfahrungspunkte machen will, muss sich Events anschließen. Hier verdreschen wir eine Mordrem Wyvern. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Aus diesen Behältern kloppen wir mit speziellen Brechstangen Beute heraus. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Um ein Camp auf der ersten der vier Maps zu sichern, müssen wir Nachschub rankarren. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
So sehen die Beherrschungspfade im Heldenfenster aus. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Der neue Wiedergänger trägt als dritte Klasse eine schwere Rüstung und lässt sich mit zahlreichen Waffen spielen. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Das ist keine Gildenhalle, das ist eine Gilden-Map! -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Die Karte der ... Gildenhalle. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Guild Wars 2 verzichtet inzwischen auf die »gezeichneten« Dialogfenster. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Der Wiedergänger in einer Storymission in Aktion. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Beherrschungspunkte erhalten wir als Missionsbelohnungen, können sie aber auch wie die Heldenpunkte auf der großen Karte verdienen. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Wegmarken waren ja noch nie wirklich sicher, um diese schleichen gleich zwei Veteranengegner rum. -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns
Hier haben wir den ersten Schritt einer Eventkette erledigt. -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Scrapper -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Scrapper -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Scrapper -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Scrapper -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Scrapper -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Mordrem-Wacht -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Mordrem-Wacht -

Bild: Guild Wars 2: Heart of Thorns - Herold -

Bild: Guild Wars 2 Heart of Thorns - Schlachtzüge -

Galerie: Guild Wars 2: Heart of Thorns - Screenshots. 30 von 92 Bilder angezeigt. Die komplette Galerie auf GameStar.de.

Outbrain

Mehr zum Spiel

Alle Infos zu Guild Wars 2

Das Online-Rollenspiel Guild Wars 2 setzt 250 Jahre nach den ersten Teilen an. Die Welt von Tyria hat sich verändert, Charr und Menschen führen keinen Krieg mehr gegeneinander. Stattdessen kämpfen sie...

Die neuesten 5 Artikel auf GameStar.de

Playstation 4 Pro mit God of War für nur 377€ - Gönn-dir-Dienstag bei MediaMarkt

Ihr habt eure Konsolensammlung noch nicht auf den neuesten Stand gebracht? Bei MediaMarkt gibt es heute eine Chance dabei auch noch zu sparen: Die PS4 Pro mit God of War ist ebenso reduziert wie Nintendos Switch im Bundle mit Splatoon 2.

Die Wixx-Akten - Oliver Kalkofe plant mit weiteren Wixxer-Sequels - aber ohne Pastewka

Comedian und Schauspieler Oliver Kalkofe meldet sich mit neuen Plänen zur Wixxer-Reihe zurück. Als möglicher Partner zeigt Netflix bereits großes Interesse.

Arma 3 - Roadmap für 2018: Nach dem Tank-DLC kommen noch mehr Erweiterungen, geheimes Projekt

Mit Arma 3 ist laut Bohemia Interactive noch lange nicht Schluss. Eine Roadmap verrät die Pläne für 2018 und darüber hinaus.

Serious Sam 4: Planet Badass - Erstes Gameplay aus dem Old-School-Shooter

Auf der E3 2018 hielt sich Entwickler Croteam noch mit öffentlichem Gameplay zu Serious Sam 4 zurück. Jetzt sind erste Spielszenen aufgetaucht.

Cyberpunk 2077 - Keinerlei Ladebildschirme außer bei Schnellreise

Cyberpunk 2077 soll im normalen Spielverlauf keinerlei Ladebildschirme beinhalten, erklären uns CD Projekt RED auf der E3.