Gute Besserung? - Alexa könnte bald Krankheiten erkennen und Arznei bestellen

Amazon hat ein Patent angemeldet, laut dem Alexa an der Stimme erkennen kann, ob ihr Benutzer krank ist. Dabei soll sie dann entsprechende Arzneimittel vorschlagen und bestellen.

von Sara Petzold,
15.10.2018 18:32 Uhr

Amazons Sprachassistentin Alexa könnte bald via Sprachanalyse erkennen, ob ein Nutzer krank ist.Amazons Sprachassistentin Alexa könnte bald via Sprachanalyse erkennen, ob ein Nutzer krank ist.

Amazon entdeckt zunehmend auch den Gesundheitsmarkt für sich und hat ein Patent angemeldet, demzufolge der hauseigene Sprachassistent Alexa an der Stimme des Nutzers Krankheiten erkennen soll (via Heise). Hat Alexa herausgehört, was ihren Besitzer plagt, soll sie gleich das passende Arzneimittel empfehlen und auf Wunsch bestellen.

Laut Angaben im Patentantrag plant Amazon, Alexa dahingehend zu programmieren, dass sie physische und emotionale Charakteristika des Nutzers analysieren kann. Dazu soll Alexa zunächst den Normalzustand der Nutzerstimme lernen, um Abweichungen erkennen zu können. Hört Alexa dann derartige Abweichungen heraus, soll der Sprachassistent einschätzen, ob der Nutzer beispielsweise von einer Erkältung oder einer depressiven Verstimmung betroffen ist.

Datenschutz in Spielen - Ein Datenschatz zum Zugreifen

Basierend auf dieser Einschätzung empfiehlt Alexa dann laut dem Patentantrag ein entsprechendes Medikament, dass den Leiden des Nutzers Abhilfe schaffen soll. Damit diese Empfehlungen möglichst genau auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten sind, will Amazon Alexas Analysen mit verschiedenen Nutzerdaten (wie Browserverläufen, vergangene Käufen, Schlüsselbegriffen) ergänzen.

In der Praxis sieht das Patent dann vor, dass Alexa ein bestimmtes Produkt vorschlägt und fragt, ob sie gleich die entsprechende Bestellung aufgeben soll. Stimmt der Nutzer zu, kündigt Alexa eine Bestellbestätigung per E-Mail an - und wünscht abschließend gute Besserung.

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen