Hacker-Angriff auf Moirai - Einer der cleversten Spiele-Hits von 2016 zerstört

Moirai eroberte mit einer einfallsreichen Idee 2016 die Herzen vieler Steam-Spieler. Jetzt haben die Entwickler das Spiel wegen wiederholter Hacker-Angriffe offline genommen. Einer der Hacker lieferte sogar eine frustrierende Erklärung, für seinen Übergriff.

von Christian Fritz Schneider,
13.07.2017 16:18 Uhr

Moirai ist kein hübsches Spiel und geht auch nur 10 Minuten. Es musste also schon eine ziemlich tolle Erfahrung sei, wenn 2016 so viele Steam-Spieler begeistert von dem Titel waren. Jetzt kann man Moirai nur noch als Video aus zweiter Hand erleben.Moirai ist kein hübsches Spiel und geht auch nur 10 Minuten. Es musste also schon eine ziemlich tolle Erfahrung sei, wenn 2016 so viele Steam-Spieler begeistert von dem Titel waren. Jetzt kann man Moirai nur noch als Video aus zweiter Hand erleben.

Die Hobby-Entwickler von Moirai geben auf. Nach mehreren Hackangriffen auf die Datenbank ihres Spiels, hat sich das Team entschlossen, die spielbare Version von allen Plattformen zu entfernen, darunter auch Steam. Wer das Spiel noch installiert hat, kommt auch nur noch bis zum Startbildschirm.

Einfacher Look, tolle Spielidee

Damit geht eine der schlausten Spieleüberraschungen von 2016 verloren, zumindest für alle, die Moirai selbst spielen wollen. Videos gibt es natürlich viele.

Auch wir haben im letzten Sommer Moirai ausprobiert und waren vom cleveren Kniff begeistert. Was Moirai nun genau macht, haben wir in einem Artikel erklärt und im kommentierten Walkthrough-Video gezeigt.

Moirai - Erst spielen, dann dieses Video gucken! 14:08 Moirai - Erst spielen, dann dieses Video gucken!

Moirai entstand ursprünglich im Rahmen eines Gamejams bereits 2013, wurde dann von den drei Entwicklern bis 2016 überarbeitet und im Sommer auf Steam kostenlos veröffentlicht.

Chris Johnson, Brad Barrett und John Oestmann haben nur in ihrer Freizeit an dem Spiel gearbeitet und haben laut eigener Aussage nicht die Zeit und Ressourcen das Spiel dauerhaft gegen Hackerangriffe zu schützen.

Warum ist Moirai offline?

Damit Moirai funktionieren kann, ist eine E-Mail-Datenbank notwendig, denn die Spieler erhalten einige Zeit nach dem Durchspielen eine Mail, die für eine Überraschung sorgt und das Erlebte in ein neues Licht rückt.

Genau diese Datenbank wurde nun schon mehrmals angegriffen und mit Inhalten geflutet, die die Spielerfahrung für viele Spieler durch anstößige und unpassende Meldungen völlig zerstörte. Da die Macher nicht die Möglichkeit haben, sich dauerhaft gegen solche Angriffe zu wehren, schalten sie das Spiel jetzt ab.

Frustrierende Begründung eines Hackers

Gegenüber PCGamer.com erklärte Entwickler Chris Johnson, dass er sogar Kontakt mit einem der Script-Autoren hatte, die die Datenbank angriffen. Auf Fragen, warum Moirai angegriffen wurde, antwortete der »Hacker« nur: »Ich dachte, das wäre lustig.«

Johnson ist nach dem Ende von Moirai zwar ein bisschen frustriert, wie er erklärte. Aber die große und positive Resonsanz auf des Spiel hat das Entwickler-Team überrascht und gefreut. Und auf die Nachricht vom Ende für Moirai habe man viele ergreifende Zuschriften von den Spielern erhalten.

Tragisches Detail: Auch der letzte Script-Hacker hat Johnson gegenüber erklärt, dass ihm Moirai gefallen hat.

Screenshots aus Moirai (spoilerfrei!) - Ein paar Eindrücke aus der Indie-Überraschung ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen