Adventskalender 2019

Half-Life: Alyx ist und bleibt VR-exklusiv, keine Umsetzung für Maus & Tastatur geplant

Warum erscheint Half-Life: Alyx nur für VR? Kann man es auch mit Maus & Tastatur spielen? Valve hat diese Fragen nun beantwortet.

von Dennis Zirkler,
22.11.2019 14:18 Uhr

Valve verrät, warum man HL: Alyx unbedingt für VR entwickeln wollte. Valve verrät, warum man HL: Alyx unbedingt für VR entwickeln wollte.

Die Ankündigung von Half-Life: Alyx vom 21. November 2019 wirft bei den Fans aktuell viele Fragen auf - viele Spieler wollen wissen, warum der neueste Ableger nur für VR entwickelt wird und ob man ihn auch mit Maus und Tastatur Spielen kann.

In einem 20minütigen YouTube-Interview stellte Game-Awards-Moderator und Journalist Geoff Keighley diese und weitere Fragen an drei Valve-Entwickler.

Half-Life: Alyx ist zu komplex für Maus & Tastatur

Laut Entwickler Dario Casali startete die Entwicklung von Half-Life: Alyx im Jahr 2016 ursprünglich als eine »Erkundung der Möglichkeiten der virtuellen Realität«.

"Je mehr wir das Headset und die Controller genutzt haben, desto mehr haben wir realisiert, wie viele Interaktionen und Möglichkeiten diese Dinge uns geben. Je mehr wir es erkundet haben, desto mehr haben wir realisiert, dass es so viele Möglichkeiten gibt, dass wir wirklich nicht mehr zu Maus und Tastatur zurückkehren können. Wenn du deinen Kopf und deine Hände separat voneinander in einer 3D-Umgebung bewegen und nachverfolgen kannst, das lässt sich mit Maus und Tastatur einfach nicht machen."

Laut Casali sei Half-Life: Alyx für ein Flat-Screen Game einfach zu komplex, da man beispielsweise »ganze Bereiche der Tastatur damit belegen müsste, nur eine Tür zu öffnen«.

Im Interview beschreibt er anschließend eine Spielszene, in der der Spieler eine Tür teilweise öffnet, durch den Spalt nach Gegnern Ausschau hält und dann eine Waffe durch eben jenen Spalt abfeuert.

Auch sei es möglich, eine Granate durch den Türspalt zu rollen und anschließend die Tür wieder zu schließen - all dies sei auf »intuitive Weise in der virtuellen Realität möglich«, so Casali.

Half-Life: Alyx zeigt erstes Gameplay im Trailer 1:48 Half-Life: Alyx zeigt erstes Gameplay im Trailer

Wolle man sowohl VR- wie auch Flat-Screen-Spieler bedienen wollen, wären solche Aktionen nicht möglich und man würde unweigerlich Einbußen bei der VR-Erfahrung hinnehmen müssen, fügte Entwickler David Spreyer hinzu.

Nach den Erfahrungen, die Valve bei der Entwicklung von Alyx gemacht haben, kam man zum Entschluss, dass Half-Life Alyx nur in Virtual Reality wie gewünscht funktionieren würde.

Half-Life: Alyx erscheint im März 2020 und wird für Vorbesteller 44,99 Euro kosten - Besitzer eines Valve Index VR-Systems bekommen es kostenlos. Alyx soll mit jedem SteamVR-kompatiblen Headset spielbar sein, inklusive Oculus Rift/Quest, HTC Vive und Windows Mixed Reality Geräten.

Mehr zum Thema:


Kommentare(201)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen