Halo: Infinites Alien-Sounds stammen wohl von einem kleinen süßen Mops

Audio Design gehört zu den spannendsten Gebieten der Spieleentwicklung. Und das nicht nur, weil man dort wirklich unterhaltsame kleine Tricks findet.

von Dimitry Halley,
02.10.2019 10:45 Uhr

Das ist Gyoza, einer der heimlichen Stars von Halo: Infinite.Das ist Gyoza, einer der heimlichen Stars von Halo: Infinite.

Aktuell kursiert ein Video durchs Netz, das Entwickler 343 bereits im August 2019 veröffentlicht hat. Und wir wollen euch die Geschichte dahinter natürlich nicht vorenthalten: Der YouTube-Clip zeigt das Team hinter Halo: Infinite bei den Soundaufnahmen fürs Spiel.

Aufgezeichnet werden Waffensounds und diverse Geräuschexperimente, bei denen man kaum identifizieren kann, für welche Situation der Effekt letztlich verwendet wird. Der Star der Show ist allerdings ein kleiner Mops.

Möpse verursachen aufgrund ihrer einzigartigen Anatomie ebenso einzigartige Geräusche. Wenn sie sich freuen oder aufgeregt sind, entstehen gutturale Hechel-Sounds, die sich die Halo-Entwickler zunutze machen. Solche ungewöhnlichen Tricks sind im Sound-Design für Spiele nichts Neues.

Audiodesign: Wie Spiele den richtigen Ton finden (Podcast)

Ob mit dem Mops wirklich Alien-Geräusche simuliert werden, wurde nicht offiziell bestätigt - die Fans sind sich jedoch einig, dass so ein Einsatz nahe liege. In der offiziellen Beschreibung steht lediglich:

"Hier ist unser Lieblingsmops Gyoza, der beste Freund unseres Technical Art Directors. Sein Grummeln, Hecheln sowie seine Aufregung erzeugen mit Sicherheit ... interessante Geräusche in Halo: Infinite."

Es besteht natürlich ebenfalls die Möglichkeit, dass es sich bei den Gyoza-Aufnahmen um einen Witz handelt. Der Rest des Videos weist in eine andere Richtung, trotzdem haben wir bei Microsoft nachgefragt, um Licht ins Dunkel zu bringen. Sobald die Entwickler unsere Möpschen-Fragen beantworten, ergänzen wir hier die zusätzlichen Infos.

Kommt Halo nach über 20 Jahren endlich ans Ziel? 8:46 Kommt Halo nach über 20 Jahren endlich ans Ziel?


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen