Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Halo: Kampf um die Zukunft im Test - Der Xbox-Hit endlich auch auf PC

Captain im Schlepptau

Ihr Abenteuer auf Halo dauert zehn sehr lange Missionen, die jeweils in drei oder vier Abschnitte unterteilt sind und fast immer einige Überraschungen bieten. So müssen Sie bald den gefangenen Kapitän der Pillar befreien, der in einem Alien-Kreuzer festgehalten wird.

In einer Generatorenhalle rennen Flood-Zombies direkt in unsere Pumpgun. Die ist gegen die Untoten besonders effektiv. In einer Generatorenhalle rennen Flood-Zombies direkt in unsere Pumpgun. Die ist gegen die Untoten besonders effektiv.

Zum Glück schwebt der nur Hundert Meter über der Spitze eines Bergs, mit dem Boden durch einen Antigrav-Aufzug verbunden. Mit dem Scharfschützengewehr und zig Soldaten kämpfen Sie sich durch die Abwehrriegel aus Geschützen und Alien-Infanteristen immer höher, bis es zum Großgefecht um den Aufzug kommt. Eine kurze Sequenz trägt Sie nach oben ins Raumschiff, in dem Sie dann gut eine Echtzeit-Stunde durch weitläufige Gänge rennen, immer wieder von Überfällen der Aliens gestoppt. Schließlich hauen Sie den Kapitän frei und bringen ihn zu einem Alien-Dropship. Mission erfüllt! Untermalt wird alles von einem orchestralen Soundtrack, der teils auf einzelne Ihrer Handlungen (Besteigen eines Kampfgleiters) dynamisch reagiert.

Himmel und Hölle

Auf der Oberfläche von Halo gibt es viel zu erkunden. So jagen Sie im Jeep um eine Insel und werden dann instruiert, einen Talkessel zu erkunden. Auf dem PC ist die Weitsicht enorm, Sie können auch auf große Entfernung Gegner bekämpfen oder ohne Sie ablaufende Kämpfe bewundern. Später gibt es Schneelandschaften, in deren grauen Himmel Sie per Kampfgleiter aufsteigen, um sich Luftkämpfe zu liefern - nur um danach in riesige Höhlen zu fliegen und auf andere Gefährte zu wechseln.

Sicherheitsdrohnen von Halo helfen Ihnen im Kampf mit der untoten Armee. Sicherheitsdrohnen von Halo helfen Ihnen im Kampf mit der untoten Armee.

Doch so fantastisch die Außenlevels sind, bei den Innenlevels (Alien-Installationen, Gewölbe) hat offensichtlich ein schwäbischer Designer agiert: Halbe Levels werden recycelt, Sie kämpfen immer wieder in identischen Räumen und Hallen. Okay, die Alien-Architekten wollten halt immer denselben Grundriss haben - aber als Spieler will man mehr Abwechslung!

Tiefpunkt ist eine Riesenbibliothek, in der Sie lebend durch vier praktisch identische Etagen müssen, und dort jeweils Hundertschaften von Aliens killen sollen - Rambo hat in seinen drei Metzel-Filmen deutlich weniger Gegner auf dem Gewissen! Zwar bleibt diese künstliche Spielzeit-Verlängerung wegen immer neuen Gegner-Kombinationen und der fortschreitenden Story erträglich. Doch uns wäre ein um fünf Stunden kürzeres, dafür abwechslungsreicheres Spiel lieber gewesen.

Flottes Warzenschwein

Halo war der erste Ego-Shooter, der steuerbare Vehikel als elementares Spielelement hatte. Wegen des Umwegs über die Xbox feierten Fahrzeuge zwar bei C&C Renegade ihre PC-Shooter-Premiere - aber egal, die flotten Kisten bringen eine Höllengaudi.

Der fetteste und stärkste Covenant, ein Hunter, greift mit seinem Alien-Raketenwerfer an. Der fetteste und stärkste Covenant, ein Hunter, greift mit seinem Alien-Raketenwerfer an.

Allen voran der Jeep vom Typ Warthog: In ihm flitzen Sie physikalisch korrekt über Stock und Stein. Egal ob lauschige Wiesen, zugefrorene Seen oder kilometerlange Tunnels, der Warthog kommt überall hin. Hinter Ihnen bedient ein KI-Kamerad das Maschinengewehr, der Beifahrer neben Ihnen feuert mit seiner Handwaffe - und das alles im wildesten Tempo. Sie fahren (oder fliegen) immer dorthin, wohin Sie schauen - mit abruptem Nach-links-reißen der Maus legen Sie abenteuerliche Drifts hin. Jeep und Kanonentürme sind nicht zerstörbar - wenn sie getroffen werden und umkippen, kann der bärenstarke Master Chief sie wieder aufrichten.

Weitere steuerbare Vehikel sind der Hovercraft Ghost, der Jagdgleiter Banshee und der Menschenpanzer Skorpion, auf dem bis zu vier Kollegen mitfahren können. Außerdem gibt's die Geschütztürme und einen (nicht steuerbaren) Alien-Panzer (PS).

PDF (Original) (Plus)
Größe: 2,9 MByte
Sprache: Deutsch

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.