Das Harry Potter-RPG lebt! Alle bisher bekannten Infos zum Hogwarts-Rollenspiel

Nein, das Harry-Potter-Rollenspiel ist nicht tot. In unserer Übersicht liefern wir euch alle bekannten Infos, die bis heute zum AAA-Projekt durchgesickert sind.

von Vali Aschenbrenner, Géraldine Hohmann,
30.06.2020 11:15 Uhr

Offizielle Informationen zum Harry-Potter-Rollenspiel halten sich in Grenzen. Wir haben diese sowie die wichtigsten Leaks für euch gesammelt. Offizielle Informationen zum Harry-Potter-Rollenspiel halten sich in Grenzen. Wir haben diese sowie die wichtigsten Leaks für euch gesammelt.

Letztes Update: 30. Juni
Aktualisiert: Ankündigung & Release, Beteiligung von J.K. Rowling, veraltete Gerüchte kenntlich gemacht

Ein richtiges Rollenspiel angesiedelt im Harry-Potter-Universum - warum gibt es das eigentlich noch nicht? Eine Frage, die sich zweifelsohne viele Muggel und Möchtegern-Magier stellen dürften.

Die müssen jedoch nicht verzagen: Tatsächlich soll sich momentan ein Zauberer-RPG in Entwicklung befinden, in dem ihr selbst einem der vier Häuser von Hogwarts beitretet. Schon vor zwei Jahren sind erste Infos zu dem RPG-Projekt durchgesickert. Doch Informationen ließen lange auf sich warten. Nun kommt Bewegung in die Sache!

In einem aktuellen Bericht von Branchen-Insider Jason Schreier schreibt dieser, dass das Harry-Potter-RPG »sehr real ist« und nennt auch neue Informationen zum Release.

Harry Potter-RPG: Alle bisher bekannten Infos & Leaks

Vorsicht: Unbestätigte Informationen!
Das Harry-Potter-Rollenspiel wurde bis heute nicht offiziell angekündigt. Sämtliche Infos gehen aus Leaks aus mal mehr, mal weniger zuverlässigen Quellen hervor. Genießt die folgenden Zeilen also mit einer gesunden Prise Skepsis.

Entwickler & Publisher

Welches Studio ist verantwortlich? Das Harry-Potter-RPG soll sich bei Avalanche Software (Disney Infinity) in Entwicklung befinden. Für die Distribution ist Publisher Warner Bros. Interactive (Rocksteady, Netherrealm, TT Games, Monolith) verantwortlich, allerdings plant deren Mutterkonzern AT&T aktuell dessen Verkauf. Demzufolge könnten sich die Lizenzrechte an Harry Potter sowie die Distributionsrechte bald in neuen Händen befinden.

Wie lautet der Spieltitel? Einem angeblichen Warner-Mitarbeiter auf Reddit zufolge sollte das Harry-Potter-RPG auf den Namen Hogwarts: A Dark Legacy hören. Auf Deutsch bedeutet dieser Spieletitel »Ein dunkles Erbe«. Dieser Post wurde aber mittlerweile von Reddit entfernt. Zuvor wurden noch potentielle Spieletitel wie Harry Potter: Magic Awakened und Harry Potter: Magic Forever in den Ring geworfen, die bis heute hoffentlich wieder verworfen wurden. Auf den finalen Titel müssen wir also bis zur offiziellen Ankündigung warten.

So verspielt und fast märchenhaft wie in den ersten Harry-Potter-Romanen und -Filmen wird es im Rollenspiel wohl nicht. Stattdessen könnte sich das RPG wie die späteren Geschichten eher an einem erwachsenen Publikum orientieren. So verspielt und fast märchenhaft wie in den ersten Harry-Potter-Romanen und -Filmen wird es im Rollenspiel wohl nicht. Stattdessen könnte sich das RPG wie die späteren Geschichten eher an einem erwachsenen Publikum orientieren.

Angeblicher Trailer

Was zeigt bisher bekanntes Material? Bereits vor Monaten ist ein Trailer zum Harry-Potter-Rollenspiel geleakt, der aktuell noch immer auf Youtube sichtbar ist. Der zeigt die Third-Person-Steuerung, den Charakter-Editor, die Zaubererschule Hogwarts, Kämpfe und viele verschiedene magische Wesen aus dem Harry-Potter-Universum. Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass es sich dabei um Szenen aus dem Hogwarts-RPG handelt:

Ankündigung & Release

Wann soll das Harry-Potter-Rollenspiel erscheinen? Das Hogwarts-Rollenspiel soll laut Branchen-Insider Jason Schreier Ende 2021 veröffentlicht werden. Schreier spricht in seinem Bericht von einem Release für die Next-Gen-Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X - ein PC-Release ist aber ebenfalls wahrscheinlich.

Wann dürfen wir mit offiziellen Infos rechnen? Ursprünglich sollte das Harry-Potter-RPG zur E3 2020 enthüllt werden, die vor ihrer Absage vom 9. bis 11. Juni stattgefunden hätte. Eine Ankündigung des Hogwarts-Rollenspiels soll nun im Laufe diesen Jahres nach der Veranstaltung DC FanDome im August stattfinden, bei der offenbar zunächst über das neue Batman-Spiel gesprochen wird.

Broomstick League: Quidditch-Spiele ohne große Zauberei drumherum   16     0

Mehr zum Thema

Broomstick League: Quidditch-Spiele ohne große Zauberei drumherum

Wie ist J.K. Rowling an dem RPG beteiligt? Erst kürzlich begab sich die Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling aufgrund kontroverser Tweets ins öffentliche Kreuzfeuer, was der Ankündigung eines Rollenspiels in ihrem fiktiven Universum momentan wohl keinen Gefallen tun würde - wie bereits Jason Schreier feststellte. Dieser hat nun aber Informationen von Entwicklern preisgegeben, dass die Autorin selbst »kaum selbst in die Entwicklung involviert ist«.

Hoffnung für einen Reveal machen vor allem die offizielle Infos von Troy Leavitt von Avalanche Software auf Twitter: Der Entwickler versprach bereits, dass es »bald« eine Ankündigung zu dem neuen Spiel von Avalanche Softworks geben soll.

Veraltete Gerüchte zu Story & Gameplay

Vorsicht: Veraltete Informationen!
Die folgenden Informationen zu Romanzen und Story stammten aus einem mittlerweile gelöschten Reddit-Post eines angeblichen Warner-Mitarbeiters, dessen Glaubwürdigkeit inzwischen stark angezweifelt wird. Wir behalten sie der Vollständigkeit halber in diesem Artikel.

An welches Publikum richtet sich das Spiel? Angeblich richtet sich das Spiel an erwachsene Spieler und nicht an ein jüngeres Publikum. Aus den vermeintlich geleakten Informationen gehen teils recht düstere Informationen um Tod und Mord hervor, während es auch Romanzen und intime Beziehungen zu anderen Charakteren geben soll.

Wo ordnet sich das RPG im Harry-Potter-Universum ein? Zeitlich ordnet sich Hogwarts: A Dark Legacy angeblich fünf Jahre nach den Ereignissen der Romane von J.K. Rowling beziehungsweise der Harry-Potter-Filme ein. Dabei sollen bekannte Figuren ebenfalls eine Rolle spielen, während wir neben Hogwarts an etablierte Orte wie zum Beispiel den Honigtopf oder das britische Ministerium für Zauberei zurückkehren.

Quidditch gehört zu Harry Potter wie rotes Haar auf einen Weasley-Kopf. Quidditch gehört zu Harry Potter wie rotes Haar auf einen Weasley-Kopf.

Um was dreht sich die Story? Im Videospiel sollen wir in die Robe eines frei von uns erstellten Charakters schlüpfen dürfen. Unsere Figur wechselt im Zuge seines beziehungsweise ihres fünften Schuljahres nach Hogwarts und schließt sich einem der vier Häuser an: Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff oder Ravenclaw.

Wie sieht das Quest-Design aus? Dabei soll jedes der vier verschiedenen Häuser eine eigene Quest-Reihe bieten, während die Herkunft unseres Charakters ebenfalls eine Rolle spielt: Ob wir ein Halbblut spielen oder nicht, zieht wohl einzigartige Dialog- und Quest-Optionen nach sich.

Außerdem sollen wir zwar gut oder böse spielen können, uns aber niemals dem Bösewicht der Geschichte anschließen. Bei ihm handelt es sich angeblich um einen ehemaligen Totesser, der jedoch nicht auf dem Level eines Voldemort oder Grindewalds agiert.

Wie spielt sich Hogwarts: A Dark Legacy? Bei dem Harry-Potter-RPG soll es sich durch und durch um ein vollwertiges Rollenspiel handeln - inklusive Charakter- und Dialog-Entscheidungen, Spezialisierungen über einen Skilltree und Beziehungen zu anderen NPCs.

Neben dem Erkunden vier großer HUB-Gebiete und Quidditch als Zeitvertreib stehen außerdem die Karriere eines Aurors auf dem Plan: Das Gameplay als ermittelnder Magier soll sich dabei an den Untersuchungen von L.A. Noire orientieren.

Hoffentlich hat unser persönlicher Rivale im Harry-Potter-Spiel ähnlich vernichtende Beleidigungen wie Draco Malfoy auf Lager. Hoffentlich hat unser persönlicher Rivale im Harry-Potter-Spiel ähnlich vernichtende Beleidigungen wie Draco Malfoy auf Lager.

Das Nemesis-System aus Mittelerde: Schatten des Krieges soll es ebenfalls in Hogwarts: A Dark Legacy schaffen. Konkret geht es dabei um euren persönlichen Rivalen, der vor jedem Spieldurchlauf zufällig generiert, aber stets von denselben beiden Darstellern verkörpert wird. Wie dessen Schicksal aussieht, liegt am Spieler selbst: Wir können uns wohl mit ihm verbünden oder ihn schlagen und sogar töten.

zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen