Heavy Metal Witcher: So klingt Rittersporns Lied aus der Serie in hart

Wie es klingen würde, wenn Rittersporn die Besucher eines Metal-Konzerts animieren wollte, den Hexer Geralt zu bezahlen, hört ihr hier.

von Christian Just,
05.01.2020 16:23 Uhr

Netflix' The Witcher: Rittersporns Hexer-Lied hat Metal-Künstler zu kraftvollen Covers inspiriert. Netflix' The Witcher: Rittersporns Hexer-Lied hat Metal-Künstler zu kraftvollen Covers inspiriert.

Wie das bekannte Hexer-Lied »Toss a Coin to Your Witcher« in kraftvollen Metal-Versionen klingt, könnt ihr euch auf Youtube anschauen. Eine ganze Reihe von Metal-Künstlern haben jeweils eigene Cover des Songs kreiert und zeigen, wie gut der Soundtrack in einer Metal-Version klingen kann.

Einmal greift der Künstler Dan Vasc in die Schublade des Power Metal, um die Menschen aufzufordern, Geralt von Riva mit Gold zu bewerfen.

Für das zweite Cover zeichnen die bekannten Cover-Musiker von Frog Leap Studios verantwortlich. Hier kommt eine große Portion Humor ins Spiel, was der musikalischen Qualität aber natürlich keinen Abbruch tut. Außerdem fügen die Metaller eigene Interpretationen wie ein saftiges Gitarrensolo hinzu, geneigte Headbanger und Luftgitarren-Fiddler kommen also auf ihre Kosten.

Die Metal-Cover des ikonischen Lieds ploppen auf Youtube auf wie Pilze im Wald. Wer es etwas gefühlvoller mag, könnte mit dem Cover des Musikers Pellek warm werden:

Und noch ein Cover von »Toss a Coin to Your Witcher« ist der Erwähnung wert. Hier geht der Musiker LitteVMills in die Vollen und interpretiert das Material ebenfalls mit einem Augenzwinkern. Hier könnt ihr außerdem die englischen Lyrics mitlesen.

Die Geschichte des Songs

Die Freundschaft zwischen dem grimmigen Hexer Geralt von Riva und dem vorwitzigen Barden Rittersporn spielt, wie in The Witcher 3, auch in der Netflix-Adaption eine wichtige Rolle. Kein Wunder, beruht die erste Staffel doch im Groben auf der Handlung des ersten Buchs »Der letzte Wunsch«, einer Kurzgeschichtensammlung von Witcher-Urheber Andrzej Sapkowski, in der Geralt und Rittersporn ebenfalls ein ungleiches Gespann bilden.

In der Netflix-Serie denkt sich der Barde nach der lebensgefährlichen Begegnung mit einem Sylvaner und einigen Elfen im Exil besagtes Lied aus, um die öffentliche Meinung vom Hexer zu verbessern. Wie im Buch und in den Spielen begegnen Menschen den »Andersartigen«, sprich Elfen, Zwergen und eben auch Hexern, oft mit Geringschätzung und Ablehnung.

Also singt Rittersporn ein Lied, das eine epische Rettungsgeschichte des Hexer erzählt und dessen Freundschaft mit den Menschen hervorhebt. Und da Hexer niemals ohne Bezahlung arbeiten sollten, fordert Rittersporn die Zuhörer im Refrain dazu auf, Geralt für seine guten Dienste mit Goldmünzen zu bedenken.

Das ultimative Kompendium zu
»The Witcher 3: Wild Hunt«

The Witcher 3: Wild Hunt GameStar Sonderheft

Schlüpfe in die Rolle des Geralt von Riva und bezwinge allerlei böse Kreaturen, wie Werwölfe, Kobolde und mehr. Erfahre in deinem epischen Abenteuer immer mehr über Ciri und die düstere Welt des Hexers. Für den perfekten Start in dein Abenteuer steht dir unser Kompendium mit allerlei Tipps und Tricks zur Seite:

  • Optimale Skillungen: Wir machen Geralt zum Über-Witcher!
  • Alle Hexer-Missionen: Komplett gelöst! So knackst du die Bossmonster!
  • So sehen Sieger aus: Perfekt kämpfen, Armbrust, Magie und Bomben
  • Perfektes Crafting: Rezepte, Rohstoffe, Runen – so baust du die beste Ausrüstung!
  • Anziehend: So klappt es mit den Romanzen im Spiel.

  • Weiter zum Kompendium

    Mehr zu Netflix' The Witcher


    Kommentare(70)

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen