Hinter den Pixeln, Folge 6 - Feedback: Spieler haben was zu sagen

Ob bewusst oder unbewusst, unsere Meinungen haben einen Einfluss auf die Spieleentwicklung – vom ausgefüllten Early-Access-Fragebogen bis zum schnippischen Kommentar auf Facebook. In der neuen Folge unserer Podcast-Reportage »Hinter den Pixeln« berichten Entwicklern darüber, wie sie mit dem User-Feedback umgehen.

von Daniel Ziegener,
25.10.2018 08:00 Uhr

»Hinter den Pixeln« geht in die Winterpause: In der sechsten und letzten Folge der ersten Podcast-Staffel geht es um Spieler-Feedback.»Hinter den Pixeln« geht in die Winterpause: In der sechsten und letzten Folge der ersten Podcast-Staffel geht es um Spieler-Feedback.

Die sechste Folge unseres GameStar-Plus-exklusiven Podcast-Formats »Hinter den Pixeln« ist auch die letzte - zumindest die letzte der ersten Staffel, denn 2019 geht es weiter mit neuen Folgen. Vor der Winterpause widmen wir uns im Gespräch mit Spiele-Entwicklern aber noch einmal einem im digitalen Zeitalter immens wichtigen Thema: Feedback zu Spielen.

Das ausführliche Testen von Spielen auf Fehler gehörte schon immer zum Teil des Entwicklungsprozesses. Mit der Allgegenwärtigkeit des Internets wird dieser Prozess zunehmend offener und transparenter. Spielestudios suchen heute die Nähe der Fans und binden diese mit ein.

Guddy Hoffmann-Schönborn steht bei Ubisoft an vorderster Front, wenn es um das Sammeln von Feedback geht. Als Community Representative ist sie die Brücke zwischen den Wünschen und Sorgen der Fans von Assassin's Creed und der Firma dahinter, beantwortet Fragen und wertet die Stimmung in den sozialen Medien aus.

Hinter den Pixeln: Alle Folgen der ersten Staffel
Im Plus-Format »Hinter den Pixeln« blicken wir alle zwei Wochen genau dorthin - hinter die Kulissen der Spiele-Entwicklung. Im Gespräch mit Programmierern, Grafikerinnen und anderen, die an der Entstehung von Spielen beteiligt sind, möchten wir die Themen beleuchten, die beim Spielen unsichtbar bleiben.

Folge 1: Pixelgrafik - Ist das Kunst oder kann das weg? (kostenlos)
Folge 2: Übersetzungen - Deshalb sind deutsche Versionen oft so schlecht (Plus)
Folge 3: PUBG - Der Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit (Plus)
Folge 4: Entwickler vs. Schummler - Was tun gegen Cheater? (Plus)
Folge 5: Fanprojekte: Wenn Spieler zu Entwicklern werden (Plus)

Als Lead Designer von Hunt: Showdown gibt Dennis Schwarz ein Stück weit die Kontrolle an die Spieler ab, denn der neue Shooter von Crytek geht gerade durch eine Early-Access-Phase. Dabei haben automatisch erfasste Statistiken und händisch ausgewertete Rückmeldungen Einfluss auf die Richtung, in die sich Hunt: Showdown entwickelt.

Mit weniger erfreulichem Feedback musste sich Simon Gerdesmann befassen. Er hat mit dem Berliner Indie-Studio phantom 8 das Spiel Past Cure veröffentlicht - und größtenteils negative Rezensionen erhalten. Wie sein Team trotzdem das Beste aus der Kritik gemacht hat, um die nötigen Verbesserungen nachzulegen, erzählt er im Podcast.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen