HMS Wavemaster HPX-5100M

Ihre Ohren haben wirklich besseres verdient als das HPX5100M. Weder als 5.1- noch als Stereo-Kopfhörer oder Headset ist es die 50 Euro wert.

04.02.2005 14:37 Uhr

Auf kleinstem Raum soll das Wavemaster HPX-5100M 5.1-Surround-Sound liefern. Vor dem Hören steht zunächst nerviges Verkabeln: Kopfhörer an den proprietären Anschluss des Verstärkers, den an Soundkarte, Netzteil und USB-Port - komplizierter geht's kaum. Durch neigbare Ohrhörer, dem justierbaren Tragebügel und dem Schwanenhalsmikrofon bietet das HPX-5100M einen guten Tragekomfort. Die Lautstärke für Front, Rear, Center und Bass steuern Sie bequem über Regler am vier Meter langen Kopfhörerkabel.

In unseren Audiotests enttäuscht das HPX-5100M fast durchweg: Musikstücke klingen verrauscht, dumpf und kraftlos. In Filmen und Spielen konnten wir durch das vermatschte Klangbild die Surround-Effekte nur erahnen. Heranstürmende Gegner waren akustisch kaum auszumachen. Zudem ist das HPX-5100Mnicht korrekt funkentstört - wiederholt gibt es pulsierende Handy-Funksignale wieder. Das Mikrofon funktioniert zufriedenstellend. Letztendlich ist das HMS-Headset seine 50 Euro nicht wert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen