HP-Drucker mit Sicherheitslücke - Hersteller empfiehlt Firmware-Update

Aktuell sorgt eine Sicherheitslücke bei HP-Druckern dafür, das Angreifer die Firmware des Geräts mit Schadsoftware infizieren können. Der Hersteller empfiehlt ein Update.

von Sara Petzold,
10.08.2018 17:37 Uhr

Hewlett Packard hat ein Sicherheitsproblem, das eine Reihe der hauseigenen Drucker betrifft.Hewlett Packard hat ein Sicherheitsproblem, das eine Reihe der hauseigenen Drucker betrifft.

Wer derzeit einen HP-Drucker zuhause stehen hat, sollte unbedingt ein Firmware-Update durchführen. Denn wie PCGamesHardware berichtet, warnt Hewlett Packard derzeit vor einer Sicherheitslücke, über die Angreifer die Geräte mit Schadsoftware infizieren können.

Laut HP handelt es sich konkret um zwei Sicherheitsprobleme in der Firmware einiger HP Injket Drucker. Betroffen sind die Serie Pagewide Pro, DesignJet, Officejet, Deskjet und ENVY. Eine vollständige Liste der entsprechenden Geräte findet sich auf der offiziellen HP-Homepage.

Spiele-PC zusammenbauen - Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern

Die Sicherheitslücke hat zur Folge, dass Angreifer eine bösartige Datei an einen HP-Drucker schicken und auf diese Weise für einen Stack- oder Static-Buffer-Overflow sorgen können. Dadurch sind sie in der Lage, per Fernzugriff Code auf dem infizierten Gerät auszuführen.

HP hat aber auf der offiziellen Support-Seite bereits ein Firmware-Update zur Verfügung gestellt, das die Lücke schließen soll. Nutzer betroffener HP-Drucker sollten das Update umgehend herunterladen und installieren.

GameStar Plus: Datenschutz in Spielen - Ein Datenschatz zum Zugreifen

Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck? 0 Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck?


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen