Ihre Bestellung, bitte - McDonald's will Drive-In-Schalter mit KI besetzen

McDonald's hat ein KI-Start-Up gekauft, das sich auf Spracherkennung spezialisiert hat - am Drive-In-Schalter könnte eine KI die Bestellungen aufnehmen.

von Sara Petzold,
12.09.2019 21:05 Uhr

»Herzlich Willkommen bei McDonald's, Ihre Bestellung bitte« - jeder, der schon einmal am Drive-In-Schalter angehalten hat, kennt diese Begrüßung. Bislang klingt sie immer anders, je nachdem, welcher menschliche Mitarbeiter den Schalter gerade bedient.

Doch das könnte sich in naher Zukunft ändern: Denn McDonald's arbeitet einer offiziellen Pressemitteilung zufolge (via Winfuture) an einer künstlichen Intelligenz, die künftig anstelle eines Menschen die Bestellungen der Kunden aufnehmen soll.

Angenehmere Kundenerfahrung?

Die KI entsteht in Kooperation mit dem US-Unternehmen Apprente, das McDonald's kürzlich aufgekauft hat. Apprente hat sich auf die Entwicklung von Spracherkennungssoftware und Sprachassistenten spezialisiert und arbeitet vor allem an Technologien für Bestellannahmen und Verarbeitung in verschiedenen Sprachen.

Steve Eastbrook, Präsident und CEO von McDonald's, erklärte dazu:

"Der Aufbau unserer technologischen Infrastruktur und digitalen Kapazitäten bilden die Grundlage für unseren Geschwindigkeits-Wachstumsplan und erlauben es uns, die wachsenden Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen, während wir es unseren Mitarbeitern einfacher und angenehmer machen, die Kunden zu bedienen.

Apprentes begabtes Team und die von ihnen entwickelte Technologie werden McD Tech Labs formen, eine neue Abteilung in unserem globalen Technologie-Team [...]."

Der Kauf von Apprente ist Bestandteil einer Technologie-Strategie, in deren Rahmen McDonald's zuvor bereits das Unternehmen Dynamic Yield erworben hatte, das auf Personalisierung und Entscheidungslogiken (für Kunden) spezialisiert ist.

Letzteres entwickelte ein System, das die Anzeigen auf digitalen Drive-In-Menüs an Tageszeit, Wetterbedingungen sowie aktuelle Trends selbstständig anpasst.

Dazu bekommen Kunden dynamisch Vorschläge für weitere Angebote, basierend auf der aktuellen Vorauswahl - das System ist bereits in 8.000 Filialen in den USA im Einsatz und soll bis Ende 2019 in allen McDonald's Drive-Ins der USA und Australien zum Einsatz kommen.


Kommentare(168)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen