Intel: Celeron/1,7 GHz

von Daniel Visarius,
15.05.2002 23:06 Uhr

Die Prozessorschmiede Intel hat einen Celeron auf Pentium-4-Basis vorgestellt. Allerdings verwendet er statt dem 0,13-Mikron-Northwood-Kern aktueller Pentium 4-CPUs das ältere Willamette-Die. Durch dessen größere Strukturbreite von 0,18 Mikron verbraucht der FSB400-Chip über 60 Watt, die letzten Pentium-3-Celeron gaben sich mit unter 30 Watt zufrieden.
Um den Leistungsunterschied zum Flaggschiff P4 beizubehalten, reduziert der Hersteller den L2-Cache von 512 auf 128 KByte.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen