Intel Coffee Lake - Sechskerner mit 3,5 GHz Basistakt, i7 8700K mit bis zu 4,3 GHz Boosttakt

Ein CPU-Z-Screenshot soll einen vermeintlichen Intel Coffee Lake-Prozessor mit sechs Kernen samt 3,5 GHz Basistakt zeigen. Auch weitere Details zum kommenden Core i7 8700K sind geleakt.

von Christoph Liedtke,
23.07.2017 11:20 Uhr

Der vermeintlich erste CPU-Z-Screenshot von Intel Coffee Lake: Das Engineering Sample bietet sechs Kerne, zwölf Threads und einen Basistakt von 3,5 GHz.Der vermeintlich erste CPU-Z-Screenshot von Intel Coffee Lake: Das Engineering Sample bietet sechs Kerne, zwölf Threads und einen Basistakt von 3,5 GHz.

Im Internet sind weitere Informationen zur kommenden Prozessor-Generation Coffee Lake von Intel aufgetaucht. Nachdem in der letzten Woche erste Details zum neuen Mainstream-Topmodell Core i7 8700K und neuen Notebooks-Prozessoren aufschlugen, zeigt nun ein vermeintlich geleakter CPU-Z-Screenshot einen weiteren Sechskerner in Aktion. Auch der Boosttakt vom i7 8700K scheint kein Geheimnis mehr zu sein.

Die als Vorserien-Exemplar (Engineering Sample) ausgewiesene CPU besitzt laut des CPU-Z-Screenshots sechs Kerne und kann dank Hyperthreading bis zu 12 Threads gleichzeitig bearbeiten. Der Basistakt wird mit 3,5 GHz angegeben, auf dem Screenshot wird die aktuelle Taktrate mit 3,9 GHz festgehalten - womöglich handelt es sich hierbei um den Boosttakt oder schlicht um einen Auslesefehler.

Der Screenshot verdeutlicht außerdem, dass Coffee Lake vermutlich auf dem bisherigen Sockel 1151 Platz nimmt. Um welches Prozessor-Modell es sich hierbei genau handelt, bleibt allerdings unklar. Die ausgelesene TDP von 80 Watt fällt leicht niedriger als die für den Core i7 8700K veranschlagten 95 Watt aus.

Intel Core i7 8700K mit bis zu 4,3 GHz Takt, 12 MB L3-Cache

Das Topmodell Core i7 8700K wird sechs Kerne, 12 Threads und einen Basistakt von 3,7 GHz bieten. Neue Gerüchte bescheinigen dem Sechskerner einen Boosttakt von bis zu 4,3 GHz für einen Kern, bei Last auf zwei Kernen fällt der Takt auf 4,2 GHz herab, werden vier oder sechs Kerne belastet sollen immerhin noch 4,0 GHz anliegen.

Gegenüber Intels bisherigen Topmodell im Mainstream Core i7 7700K steigt der L3-Cache von 8 auf 12 MByte, der L2-Cache wächst aufgrund zwei zusätzlicher Kerne auf 1,5 MByte an.

Neu aufgetaucht sind zwei weitere Sechs-Kern-Modelle: Bei einem mit ebenfalls 95 Watt TDP gelistetem Exemplar samt einem Takt von 3,2 GHz (3,6 GHz Boost), handelt es sich aller Voraussicht nach um einen zukünftigen Core i5. Vermutlich ist auch ein sparsames T-Modell gelistet, dass mit 65 Watt TDP einen Basistakt von 3,1 GHz und einen maximalen Boost von 4,2 GHz aufweist.

Quelle: Videocardz, Wccftech


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen