Intel Core 2 Quad QX9770

Der QX9770 ist die absolut schnellste Spiele-CPU – und für voraussichtlich 1.400 Euro ein extrem teures Prestigeobjekt, dessen Preis in keinem Verhältnis zur Leistung steht.

von Daniel Visarius, Florian Klein,
16.01.2008 16:00 Uhr

Der QX9770 ist die absolut schnellste Spiele-CPU – und für voraussichtlich 1.400 Euro ein extrem teures Prestigeobjekt, dessen Preis in keinem Verhältnis zur Leistung steht.Der QX9770 ist die absolut schnellste Spiele-CPU – und für voraussichtlich 1.400 Euro ein extrem teures Prestigeobjekt, dessen Preis in keinem Verhältnis zur Leistung steht.

In der letzten Ausgabe (GS 01/2008, S. 174) testeten wir mit dem Core 2 Quad QX9650 (3,0 GHz, FSB1333) die erste Penryn-CPU mit 45-Nanometer-Kern. Bei gleichem Takt wie die aktuellen 65-Nanometer-Modelle überzeugte der QX9650 (Wertung: 97 Punkte) mit etwas höherer Leistung bei spürbar geringerem Strombedarf. Nun schickt Intel ein noch schnelleres Penryn-Modell ins Rennen, den Core 2 Quad QX9770 mit 3,2 GHz und FSB1600 statt FSB1333.Im Spieletest mit 2,0 GByte DDR3-1333-RAM sowie einer Geforce 8800 GT schlägt sich der höhere Takt und die schnellere Chipsatz-Anbindung des QX9770 in knapp fünf Prozent Mehrleistung nieder: in UT3 (1280x1024, hohe Details) etwa mit 202,3 (QX9770) zu 193,4 fps (QX9650).

Aber: FSB1600 unterstützt offiziell noch kein Mainboard, nicht einmal die High-End- Platinen mit Intels X38-Chipsatz. Erst die für Januar erwarteten X48-Mainboards können offiziell mit FSB1600 umgehen. Allerdings klappt mit unserem X38-Board, dem Asus P5E3 (190 Euro), der FSB1600-Betrieb bereits problemlos. Unterm Strich ist der Core 2 Quad QX9770 somit knapp die schnellste Spiele- CPU – und auch mit Abstand die teuerste: unverhältnismäßige 1.400 Euro!


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen