Intel Core i9 9900KS - Limitiertes Sondermodell mit 5,0 GHz auf allen Kernen ab 30. Oktober

Der neue Core i9 9900KS von Intel hat einen offiziellen Release-Termin: Am 30. Oktober soll er den Core i9 9900K als schnellste Spieler-CPU ablösen.

von Nils Raettig,
28.10.2019 15:44 Uhr

Der Core i9 9900KS von Intel soll den Core i9 9900K als schnellste Gaming-CPU ablösen. Der Core i9 9900KS von Intel soll den Core i9 9900K als schnellste Gaming-CPU ablösen.

Dass Intel einen Core i9 9900KS mit einem Turbotakt von 5,0 GHz auf allen acht Kernen veröffentlichen wird, ist schon länger bekannt. Offizielle Angaben zum Release-Termin und Preis fehlten aber - bis heute.

Die Veröffentlichung der CPU erfolgt dabei sehr zeitnah: Bereits ab dem 30. Oktober soll der 9900KS im Handel verfügbar sein. Die offizielle Preisangabe liegt bei 513 US-Dollar und damit nur knapp über dem Core i9 9900K, der mit 488 bis 499 US-Dollar angegeben ist.

Die günstigste Listung in Preisvergleichen für Shops in Deutschland liegt derzeit bei 599 Euro, das kann sich bis zum Release am 30. Oktober aber noch ändern. Der Core i9 9900K ist momentan für ungefähr 510 Euro zu haben.

Spitze bei Takt und TDP

Nach dem Core i7 8086K ist der Core i9 9900K die nächste Intel-CPU, die als limitierte Sonderedition nur einen begrenzten Zeitraum verfügbar sein wird. Nach dem Core i7 8086K ist der Core i9 9900K die nächste Intel-CPU, die als limitierte Sonderedition nur einen begrenzten Zeitraum verfügbar sein wird.

Genau wie der inzwischen nicht mehr verfügbare Core i7 8086K aus dem letzten Jahr wird auch der Core i9 9900KS als limitierte Sonderedition verkauft. Die Unterschiede zum aktuellen Top-Modell in Form des Core i9 9900K halten sich dabei stark in Grenzen.

Der Turbo-Takt bei der Belastung aller acht Kerne beträgt jetzt 5,0 GHz, beim Core i9 9900K sind es stattdessen 4,7 GHz. Gleichzeitig erhöht sich dadurch auch die TDP von 95 Watt auf 127 Watt.

Letztlich handelt es sich bei dem Core i9 9900KS um selektierte Modelle des Core i9 9900K, die diese hohen Taktraten auf allen acht Kernen zuverlässig erreichen können. Wie viel das in der Praxis bringt, erfahrt ihr demnächst im Test auf GameStar.de.

Hinweis: Aufgrund eines falsch kommunizierten NDA-Datums ist unser Test des Core i9 9900KS bereits vor dem Fall der Sperrfrist kurzzeitig auf GameStar.de zu lesen gewesen. Wir bitten um Entschuldigung für den Fehler und um etwas Geduld bis zum Ende der tatsächlichen Sperrfrist.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen