Intel-Prozessoren - 2018 angeblich Achtkerner für Mainstream-Desktops

Laut Gerüchten aus Asien soll Intel im Herbst 2018 mit der Core-i-9000-Serie auch Achtkern-CPUs für normale Desktops planen.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2017 07:27 Uhr

Intel plant angeblich schon für 2018 Achtkern-Prozessoren für normale Desktops.Intel plant angeblich schon für 2018 Achtkern-Prozessoren für normale Desktops.

Die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel bieten in den verschiedenen Leistungsklassen nun mehr Kerne als die vielen Jahre zuvor. Das Spitzenmodell Core i7 8700K für Desktop-Rechner besitzt sechs Kerne und unterstützt Hyper-Threading. Doch für Coffee Lake ist daher auch ein neues Mainboard notwendig, obwohl der Sockel weiterhin LGA1151 heißt.

Die Veränderungen bei der Sockelbelegung könnten aber auch einen längerfristigen Sinn haben, denn laut Gerüchten aus Asien plant Intel wohl, schon nächstes Jahr noch mehr CPU-Kerne in Desktop-Prozessoren zu packen.

Intel Core i7 9700K mit acht Kernen

Im zweiten Halbjahr 2018 soll es dann die neue Intel Core-i-9000-Serie geben, bei der das Spitzenmodell acht Kerne besitzt und per Hyper-Threading dann 16 Threads verarbeiten kann. Unterhalb dieses angeblichen Core i7 9700K würde Intel laut HKEPC dann bei dem Core-i5- und Core-i3-Modellen zwar keine zusätzlichen Kerne verbauen, dafür aber Hyper-Threading aktivieren.

Damit wären selbst kleine und günstige Quadcores der Core-i3-Serie mit vier Kernen in der Lage, acht Threads zu verarbeiten und je nach Takt wohl fast so leistungsfähig wie ein noch immer recht aktueller Core i7 6700K oder Core i7 7700K.

Coffee Lake Refresh oder Cannon Lake

Ob Intel bei den neuen Prozessoren wieder auf einen verbesserten 14-Nanometer-Herstellungsprozess setzt, was auf einen Coffee-Lake-Refresh hinweisen würde, oder aber die neue Architektur Cannon Lake mit 10-nm-Strukturen zum Einsatz kommt, ist nicht klar. Die neuen Prozessoren werden anscheinend mit dem Sockel LGA1151 kompatibel sein, der momentan für Coffee-Lake-CPUs notwendig ist.

Da AMD laut Gerüchten für nächstes Jahr auch ein Upgrade seiner Ryzen-Prozessoren plant, das die Leistung und Effizienz erhöhen soll, dürfen sich PC-Nutzer wohl auch 2018 auf starke Konkurrenz zwischen AMD und Intel freuen.

»Kaufberatung: Die besten Gaming-CPUs


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen